Anzeige

Heinrich von Kleist über Feldherr

Um eines Siegs,
der deine junge Seele flüchtig reizt,
willst du das Spiel der Schlachten neu beginnen?
Weil unerfüllt ein Wunsch, ich weiß nicht welcher,
dir im geheimen Herzen blieb, den Segen,
gleich einem übellaun'gen Kind, hinweg,
der deines Volks Gebete krönte, werfen?
Penthesilea 5. (Prothoe)
Zitat von Heinrich von Kleist
Heinrich von Kleist
deutscher Schriftsteller
* 18.10.1777, † 21.11.1811

Weitere Zitate

Anzeige