Anzeige

Ludwig Börne über Geist

Der Geist des Mannes ist sonnenlichter Tag. Der Geist des Weibes gleicht mondheller Nacht, und der trübste Tag ist heller als die hellste Nacht. Aber der Tag verdunkelt die Sterne und macht das Leben irdisch, und die Nacht ruft alle Welten hervor und macht das Leben himmlisch. Der Tag bringt Glut und Dürre und Haß. Die Nacht aber bringt Milde, Tau und Liebe.
Gesammelte Schriften. Neue vollständige Ausgabe, Verlag der Börne''schen Schriften = Hoffmann & Campe / Literarische Anstalt Rütten & Löning, Hamburg / Frankfurt a.M. 1862. Fragmente und Aphorismen, 272
Zitat von Ludwig Börne
Ludwig Börne
deutscher politischer Schriftsteller und Kritiker
* 06.05.1786, † 12.02.1837

Weitere Zitate

Anzeige