Anzeige

William Shakespeare über Entmachtung

Was muß der König tun? Sich unterwerfen?
Der König wird es tun. Muß er ersetzt sein?
Der König gibt sich drein. Den Namen König
einbüßen? Nun, er geh' in Gottes Namens.
Ich gebe mein Geschmeid' um Betkorallen,
den prächtigen Palast für eine Klause,
die bunte Tracht für eines Bettlers Mantel,
mein reich Geschirr für einen hölzern Becher,
mein Zepter für 'nes Pilgers Wanderstab,
mein Volk für ein paar ausgeschnitzte Heilige,
mein weites Reich für eine kleine Gruft,
ganz kleine, kleine unbekannte Gruft.
Oder auf des Königs Heerweg scharrt mich ein,
wo viel Verkehr ist, wo des Volkes Füße
das Haupt des Fürsten stündlich treten können.
König Richard II. III, 3. (König Richard)
Zitat von William Shakespeare
William Shakespeare
englischer Dichter und Dramatiker
* 23.04.1564, † 23.04.1616
Anzeige