Anzeige

William Shakespeare über Nacht

Wenn hinterm Erdball sich das späh'nde Auge
des Himmels birgt, der untern Welt zu leuchten,
dann schweifen die Dieb' und Räuber, ungesehn,
in Mord und Freveln blutig hier umher.
Doch wenn es, um den ird'schen Ball hervor,
im Ost der Fichten stolze Wipfel glüht
und schießt sein Licht durch jeden schuldigen Winkel:
Dann stehn Verrat, Mord, Greuel, weil der Mantel
der Nacht gerissen ist von ihren Schultern,
bloß da und nackt und zittern vor sich selbst.
König Richard II. III, 2. (König Richard)
Zitat von William Shakespeare
William Shakespeare
englischer Dichter und Dramatiker
* 23.04.1564, † 23.04.1616

Weitere Zitate

Anzeige