Anzeige

Film Zitate

13 Zitate, Sprüche & Aphorismen über Film

  • Der beste Film ist der, den man mit geschlossenen Augen wahrnehmen kann.

  • Manchmal kommen mir Zweifel, ob ich den Zuschauern wirklich einen Dienst erweise mit Filmen, die etwas Ernsthaftes auszusagen versuchen. Vieleicht wäre es besser, wenn ich aufhören würde, mein Publikum mit den großen Fragen des Lebens zu konfrontieren. Diese Fragen führen ja eh in die Sackgasse.

  • Bevor ich einen Film mache, sind auch die kleinsten Einzelheiten in meinem Kopf schon fertig. Mir ist dann, als hätte ich den Film schon gesehen, und deshalb mache ich ihn manchmal gar nicht.

  • Das Publikum will intelligente, anspruchsvolle, emotionale, komplexe Filme.

  • Filme machen heißt, zu seinen Wurzeln zurückzukehren, in die Kindheit.

  • Mein Gott, die ganze Nacht lang bin ich gefragt worden, ob ich nun auch in Deutschland wieder drehen würde - ich müßte ja verrückt sein, jetzt, auf dem Gipfel meines Erfolges, noch einmal in dieses Land des staatlich geförderten Nullfilms zurückzukehren! Ich bleibe in Hollywood.

  • Um einen Film von heute zu machen, brauchst du ja nur die Kondome in den Vordergrund zu rücken.

  • Wahrscheinlich wäre es möglich, mindestens in unseren Großstädten Filmbühnen mit "klassischem Repertoire" zu eröffnen, wenn es nicht unmöglich wäre, einen Film, wie jedes Theaterstück, in jeder Aufführung neu den Reaktionen des Publikums und dem jeweiligen Zeitempfinden anzupassen. An der Unveränderlichkeit der gedrehten Szene scheitert der Filmruhm.

  • Das Fernsehen rettet weit mehr Ehen, als es zerstört, schon allein dadurch, daß die Partner interessiert schweigen, statt sich gegenseitig durch langweilige Konversation anzuöden.

  • Wessen Phantasie kann überhaupt noch einen Film entwerfen, der sich nicht am amerikanischen Vorbild orientiert und doch dessen Energie, Dimension und Spannung hat?

  • Filme muss man in einem großen Saal sehen. Ich muss das Vibrieren der Gefühle des Publikums spüren.

  • Das Fernsehen hat feste Regeln. Bei den Western gewinnen immer die Guten, bei den Nachrichten immer die Bösen.

  • Brutale Filme lehne ich in der Zukunft ab. Wie soll ich das sonst meinen Kindern später erklären.

Anzeige