Anzeige

Winter Zitate

13 Zitate, Sprüche & Aphorismen über Winter

  • Die Blätter fallen jeden Winter von den Bäumen. Fünf oder sechs bleiben am Baum hängen und werden zum Spielball der Winde.

  • Der Winter hat das Spiel verloren, / Wir treiben ihn aus zu Türen und Toren.

  • Winter, ade! / Scheiden tut weh.

  • Der Winter ist auch nicht mehr, was er war; die Männer sind alle so unverfroren.

  • Man merkt's von weitem, daß der Winter kalt ist.

  • Später Winter, spätes Frühjahr.

  • Ein schöner Wintertag macht keinen lustigen Vogel.

  • Der Sommer gibt Korn, / Der Herbst leert sein Horn: / Der Winter verzehrt, / Was die beiden beschert.

  • Es muß ein kalter Winter sein, wo ein Wolf den andern frißt.

  • Der Winter ist ein unwerter Gast für alte Leute.

  • Im Winter werden die Bäume fahl, der Stamm bleibt darum doch gesund.

  • Wenn es nicht vor wintert, so nachwintert es gern.

  • Der alte Winter, in seiner Schwäche, / Zog sich in raue Berge zurück.

  • Weiße Flocken fallen leise / Feuer knistert im Kamin / Kinder - lachend auf dem Eise / Eltern, die den Schlitten ziehn / Fröhlich Eis und Schnee erleben / Heißer Punsch, er steht bereit / Du kannst so viel Freude geben / Wunderschöne Winterzeit

Anzeige