Anzeige

Gedankensplitter von Gerhard Klinkhardt

4 Gedankensplitter - Denkanstöße - Glossen

  • Einkaufswagen

    Kleiner ist feiner, meint Gerhard Klinkhardt

    Wo sind sie geblieben: In den Kindertagen der Supermärkte gab es Einkaufskörbchen. Dann kamen Wägelchen. Die wurden mit der Zeit immer voluminöser. Inzwischen sind selbst in normalen Supermärkten die Wagen so groß, dass man bequem Partner oder Partnerin da hineinsetzen und durch die Gänge schieben könnte. Aber nun die Revolution: Mit großer Freude habe ich in meinem Lieblingssupermarkt festgestellt, dass sie da jetzt kleinere Einkaufswagen haben, so für das kleine Shopping... »

  • Pünktlichkeitswahn

    Zwischen Höflichkeit und Wahn. Von Gerhard Klinkhardt

    Wir haben es selbst in der Hand, ob wir gestresst durchs Leben gehen. Gelassen läuft es allemal besser. Wer sich daran erinnert, wird wahrscheinlich ein bisschen länger leben – sicher aber glücklicher und zufriedener. Psychologen raten dazu, rechtzeitig zu Terminen zu erscheinen. Wer ständig zu spät kommt, setzt sich selbst unter Druck. Der Heidelberger Psychologe Roland Kopp-Wichmann erklärte in der "tageszeitung" dass Menschen, die immer zu spät kommen, sich in einem chronischen... »

  • Auf Tuchfühlung

    Warum Hautkontakt so wichtig ist. Von Gerhard Klinkhardt

    Wenn Menschen schnurren könnten, gäbe es vielleicht weniger Trennungen. Hört sich vielleicht komisch an, aber dass die Katze zu Hause auf Streicheleinheiten mit einem Schnurren reagiert, verführt den Menschen dazu, weiter zu Streicheln. Anders sieht es bei Mitmenschen aus. Denen tut die Berührung genauso gut wie dem Haustier. Aber weil der eben nicht schnurrt, wird der mit weniger Hautkontakt auskommen müssen, mal ganz zu schweigen von der Befürchtung, eine nette, freundliche Umarmung... »

  • Seekrank in Sagada

    Wie man sich bettet. Von Gerhard Klinkhardt

    Spinnt der? Das könnte man sich natürlich fragen, wenn man weiß, dass das Kleinstädtchen Sagada rund 1.500 Meter hoch in den philippinischen Kordillieren liegt. Aber im Ernst: als Deutscher habe es ich nicht so mit den eher amerikanisch geprägten Schaumstoffbergen. Wer in Asien unterwegs ist, muss sich auf eine ungewohnte Schaukelei einstellen. Als Vielreisender hat man da ja so seine eigenen Erfahrungen. Den Vogel aber hat jetzt ein Guesthouse in Sagada abgeschossen.Das eigentlich sehr... »