Anzeige

22. Juni 2021

Liebesbriefe schreiben: Tipps und Zitate für bewegende Zeilen

In einer Zeit, in der Briefe die einzige Möglichkeit boten, über eine große Entfernung in Kontakt zu bleiben, waren Liebesbriefe hoch im Kurs. Heutzutage werden sie in romantischen Beziehungen nur allzu gern vernachlässigt - zu Unrecht, denn Liebesbriefe sind nach wie vor einer der schönsten und persönlichsten Aufmerksamkeiten für den Partner bzw. die Partnerin. Es ist also an der Zeit, sich wieder vermehrt dem Schreiben solcher Briefe zu widmen!

Liebesbriefe schreiben - die richtige Optik

Mit der richtigen Optik fängt alles an. Besorgen Sie sich für einen Liebesbrief schönes Papier, farbige Briefumschläge - besonders bietet sich die Farbe Rot an - und im Idealfall einen Füller oder anderweitig guten Stift. Die Optik kann viel ausmachen! Manche Menschen besorgen sich auch einen Luftpolsterumschlag, um noch ein Geschenk zu verschicken, oder sogar Siegellack, um dem Umschlag ein altmodisches Aussehen zu verleihen. Der Kreativität sind hier keine Grenzen gesetzt! Überlegen Sie sich einfach, was Ihrem Partner bzw. Ihrer Partnerin besonders gefallen könnte.

Der Inhalt des Briefes

Sind alle Utensilien beisammen, geht es an das eigentliche Schreiben - doch wie fängt man das Schreiben eines Liebesbriefes überhaupt an? Wie lang sollte ein Liebesbrief sein und was sollte unbedingt erwähnt werden? Viele Menschen zerbrechen sich über solche Fragen stundenlang den Kopf, dabei ist auch hier der Grundsatz sehr simpel: Alles, was gefällt und zu Ihrer Partnerschaft passt. Welche besonderen Worte wollten Sie schon immer loswerden? Welches gemeinsame Erlebnis können Sie in den Vordergrund rücken? Auch der Anlass des Briefes kann dabei helfen, den Inhalt zu strukturieren. Sie sind vorübergehend räumlich getrennt? Schreiben Sie auf, welche kleinen Alltagsgewohnheiten Sie zurzeit besonders vermissen. Sie wollen den Brief zum Jahres- oder Hochzeitstag verschenken? Erinnern Sie sich an Ihren ersten Jahrestag oder Ihre erste Begegnung und fassen Sie Ihre Emotionen von damals in Worte. Wenn Sie besonders kreativ sind, können Sie auch etwas dichten. Oder vielleicht wollen Sie die Worte anderer Dichter nutzen? Goethe, Ringelnatz und Frida Kahlo machten es bereits mehrfach vor! Denken Sie daran, oft sind die simplen Worte die schönsten. So schrieb schon Napoleon Bonaparte »Mein Glück ist es dir nahe zu sein« und brachte damit im Grunde alles auf den Punkt!

Kleine Geschenke und Zitate

Wie bereits erwähnt, verschicken manche Menschen gerne ein kleines Geschenk mit dem Liebesbrief. Achten Sie in dem Fall auf einen Luftpolsterumschlag, damit auch nichts schiefgehen kann. Sie können beispielsweise einen kleinen Talisman, Schmuck oder auch ein (gerahmtes) Foto verschicken. Auch Schokolade oder ein dünner Gedichtband sind schöne Aufmerksamkeiten, die wunderbar zum romantischen Thema eines Liebesbriefes passen. Oder aber Sie suche Ihr liebsten Liebeszitat heraus und versenden einen schönen Print oder ein handgeschriebenes gerahmtes Zitat. »Echte Liebesgeschichten gehen nie zu Ende.«, schrieb schon Marie von Ebner-Eschenbach und sorgte damit für eines der bekanntesten Zitate zum Thema ewige Liebe - eine schöne Erklärung an die Treue! Doch Sie finden sicherlich auch in Ihren Lieblingsbüchern wunderschöne Worte, die Ihre Gefühle auf den Punkt bringen. Welche Geschichte kommt schon ohne Romanze aus? So finden sich auch in Bram Stokers »Dracula« liebevolle Worte wie »I am longing to be with you, and by the sea, where we can talk together freely and build our castles in the air« (zu Deutsch: »Ich sehne mich danach bei dir zu sein, und am Meer, wo wir unbeschwert miteinander reden und unsere Schlösser im Himmel bauen können«). Und J.R.R. Tolkiens »Der Herr der Ringe« lässt mit den Worten »I would rather spend one lifetime with you, than face all the ages of this world alone« (zu Deutsch: »Ich möchte lieber ein einziges Leben mit dir verbringen, als alle Zeitalter der Welt allein zu durchzuleben«) die Herzen höher schlagen.

Fazit

Einen Liebesbrief zu schreiben ist gar nicht so schwer, wie viele denken mögen und eine wundervolle Möglichkeit, dem Partner oder der Partnerin die ganz großen Gefühle zu zeigen. Nehmen Sie sich also etwas Zeit, überlegen Sie, was Ihre Beziehung ausmacht und bringen Sie zu Papier, was wirklich zählt!