Anzeige

02. Dezember 2019

Wie Big Data die Spieleindustrie revolutioniert

Dass die Welt sich rasend schnell verändert bemerken mittlerweile fast alle. Es ist auch objektiv feststellbar, dass der technische Fortschritt sich auf mehreren Ebenen exponentiell entwickelt. In der aktuellen Zeit wird an so vielen Enden und Stellen geforscht, dass es ziemlich schwer ist zu sagen, was aktuell die größten technischen Errungenschaften sind.

Unserem Zeitalter wurden schon viele Namen gegeben und es lässt sich nicht mehr eindeutig beantworten, welcher der Namen am zutreffendsten ist. Die wichtigsten Vorschläge lauten: »Mobilitätsgesellschaft«, »Digitales Zeitalter«, »Zeitalter der Robotik«, »Dienstleistungsära«, »Wissenszeitalter«, usw. Wenn Sie über die Vorschläge nachdenken werden Sie schnell merken, dass an allen etwas dran ist und nicht endgültig gesagt werden kann, welche Bezeichnung nun am gültigsten ist. Im Zuge des digitalen Zeitalters sind es aktuell insbesondere »Big Data« Anwendungen, künstliche Intelligenzen und die Bedrohung durch den Quantencomputer, welche die Welt in Atem halten.

Wir wollen Ihnen in diesem Artikel ein paar der wichtigsten Themenbereiche kurz vorstellen und einen kleinen Ausblick geben, was in den kommenden Jahrzehnten mit Sicherheit auf uns zukommen wird.

Fahrzeugtechnik

Im Zuge der zunehmenden Mobilität kommt der Entwicklung neuer Fahrzeugtechnik natürlich eine sehr hohe Bedeutung zu. Der zunehmende Luftverkehr revolutioniert die Welt, was wiederum nur möglich ist, da neue technische Entwicklungen die Luftfahrt immer billiger machen konnten und immer noch immer billiger werden lässt. Ebenso hat 200 Jahre zuvor bereits die Erfindung der Eisenbahn die Welt nachhaltig verändert. Aktuell stammen die wichtigsten Entwicklungen aus dem Bereich der PKW, denn aufgrund der Umweltproblematik werden Alternativen zur Kohlenstoffverbrennung benötigt. Die Entwicklung der E-Autos ist mittlerweile soweit, dass der Markt in den kommenden Jahren sehr stark anziehen wird. Darüber hinaus werden aber auch Fahrzeuge mit Brennstoffzelle bald marktreif sein und somit die Mobilität ebenso mitentwickeln. Es gibt aber auch andere wichtige Entwicklungen im Bereich der Fahrzeugtechnik. So werden derzeit beispielsweise erste Teststrecken mit einem Vakuumröhrensystem gebaut und es gibt die ersten Kfz, die auch fliegen können. Die großen Technikunternehmen entwickeln außerdem selbstfahrende Autos und es ist nur eine Frage der Zeit, bis man sich Geistertaxis bestellen können wird.

Zeitalter der Robotik

Immer besser werdende Technik, schneller werdende Computerchips, feinere Sensoren und künstliche Intelligenzen tragen dazu bei, dass immer mehr Prozesse, sowohl Zuhause als auch in der Industrie automatisiert werden können. Die Robotik führt dabei zum einen dazu, dass weniger Menschen in der Industrie arbeiten und deshalb verstärkt in die Dienstleistung gehen und Andererseits führt die Entwicklung dazu, dass auch in der Dienstleistung zunehmend Aufgaben von Robotern übernommen werden. In Japan werden beispielsweise schon heute humanoide Roboter in der Altenpflege eingesetzt. In der Industrie erleichtert die Robotik viele Aufgabenbereiche und macht andererseits manche Dinge überhaupt erst möglich. Insbesondere bei der Produktion von sehr großen Chargen ist Robotik herkömmlichen Produktionsverfahren aktuell meilenweit überlegen. Kleinere Handwerkbetriebe können sich also nur noch durch die Anfertigung von Kleinserien oder Originalen profilieren. Die Robotik vermag allerdings noch viel mehr, die Computerchipherstellung wäre ohne die Robotik aktuell nicht das was sie wäre, weil robotergesteuerte Maschinenteile um millionenfaches genauer arbeiten können wie Menschen.

Bioinformatik

Ein weiteres Feld bahnbrechender Entwicklungen findet man in der Bioinformatik und Medizin. Es vergehen kaum ein paar Wochen ohne neue spektakuläre Erkenntnisse aus diesem Bereich. Die wichtigsten Themenfelder sind hier aktuell die Krebsforschung und zahlreiche Gehirnkrankheiten wie Alzheimer. Die Bioinformatik kann mithilfe neuer Techniken, schnelleren Computern und ausreichend Forschungskapital derzeit sehr viel erreichen. Neben den genannten Themen aus der Medizin gibt es auch großes Potenzial in der Agrarwissenschaft, beispielsweise durch die genetische Veränderung von Organismen, wie Pflanzen oder Rindern, um deren Nutzen zu erhöhen. Außerdem liefern sich gerade zahlreiche namhafte Institute das Rennen zur Entwicklung einer Methode, um künstliches Muskelfleisch produzieren zu können. Eine solche Entwicklung wäre Milliarden wert und könnte die Agrarwirtschaft revolutionieren, was aktuell sehr brisant und wichtig ist, da die Agrarindustrie für gute 15% der Luftverschmutzung beiträgt. Mit brillanten 3D-Drucker experimentieren Genetiker außerdem an der künstlichen Erstellung von Organen aus einfachen Proteinen und Bausteinen und es ist noch nicht lange her, dass das erste funktionsfähige Herz auf diesem Wege entstanden ist, auch wenn es sich noch nicht gänzlich zur Transplantation eignete.

Digitales Zeitalter

Eines der größten und spürbarsten Entwicklungsfelder ist natürlich alles was mit Computern zu tun hat. Die Entwicklung der Computerleistung und die Möglichkeiten, die daraus resultieren sind beinahe unzählbar. Vor noch nicht einmal 30 Jahren hat kaum ein Mensch einen Computer besessen, dann kamen die ersten Heimcomputer, dann das Internet und dann die Smartphones, so dass jeder immer einen leistungsstarken Computer und Internetanbindung dabeihat. Die Summe all dieser Entwicklungen führt zu der modernen und vernetzten Welt wie wir sie heute haben und wie man sie vor 15 Jahren noch nicht einmal zu träumen erwünscht hätte. Neben der Entwicklung für Privatpersonen stehen gewaltige Entwicklungen in der Industrie und im Unsichtbaren. Die Verlagerung des Lebens in die Digitalität hat dazu geführt, dass große Mengen an einfach speicherbaren Daten entstehen und auf Basis dieser Daten haben sich sehr mächtige Internetkonzerne gebildet. Das liegt vor allem daran, dass diese Daten sehr viele wichtige, persönliche und nutzbare Informationen von Menschen abbilden. Wenn man große Datenmengen statistisch auswertet können so sehr gute Vorhersagen und Modelle abgeleitet werden. Die Auswertung dieser großen Datenmengen wird allgemein als »Big Data« bezeichnet und die Anwendungsbeispiele reichen auch hier ins grenzenlose. Ein sehr einfaches Beispiel ist die Schaltung von Anzeigen, abhängig von den Interessen des Betrachters – das heißt dass Werbung vollkommen personalisiert und zugeschnitten zum Adressanten kommt, was sie besonders wertvoll macht. Durch »Big Data« können außerdem neue und wichtige Erkenntnisse in den Bereichen der Soziologie gemacht werden, weil das Ausmaß an zur Verfügung stehender Informationen noch nie größer war. Die großen Datenkonzerne wie Google, Facebook oder Amazon können durch Analyse der zur Verfügung stehenden Daten teilweise sehr genaue persönliche Prognosen ableiten. Beispielsweise können sie automatisch Lieblingsfarben in den Themes auswählen, bestimmte Werbung zu bestimmten Zeiten anbieten, Krankheiten prognostizieren und vieles mehr. Im Folgenden stellen wir Ihnen ein paar der wichtigsten Anwendungsgebiete von »Big Data« vor.

Politische Analyse

Ein großes Themenfeld von Big Data ist die Analyse der Gesellschaft. Das heißt die Analyse darüber, was die Menschen bewegt, was sie brauchen und wie man sie beeinflussen kann. Es ist schon lange kein Geheimnis mehr, dass führende Politiker und Parteien »Big Data« verwenden, um gezielt Einfluss nehmen oder gezielt Ihr Wahlprogramm an den Bedürfnissen von Zielgruppen auslegen zu können. Eine herausstechende Firma ist hier »Cambridge Analytica«, welche beispielsweise von den überraschenden Gewinnern der Präsidentschaftswahl in den USA engagiert worden war. Cambridge Analytica unterstützt Wahlkampagnen insbesondere durch Erkenntnisse, durch Analyse von Benutzerdaten. Nach eigenen Angaben hat das Unternehmen für den US Wahlkampf 220 Millionen Nutzerdaten ausgewertet und Persönlichkeitsprofile nach dem OCEAN-Modell daraus abgeleitet.

Bildungswesen

Experten gehen davon aus, dass »Big Data« in den kommenden Jahren das Bildungswesen gänzlich reformieren wird, weil neue Zusammenhänge zwischen Persönlichkeitsprofil, Aufgaben, Motivation und Lernzielen ganz neue Modelle zulassen wird. Diese neuen Erkenntnisse könnten, gepaart mit neuen technischen Möglichkeiten, wie dem virtuellen Klassenzimmer, zu deutlich maßgeschneideterem Unterricht führen. Es wird davon ausgegangen, dass dadurch deutlich bessere Lernerfolge erzielt und grundlegende Kompetenzen besser erworben werden können.

Medizinische Forschung

In der Medizin wird »Big Data« aktuell ebenfalls gefeiert. Die neuen technischen Möglichkeiten machen es möglich bislang vollkommen unbekannte Korrelationen aufzudecken, wie beispielsweise den zwischen Fluglärm und Kinderdiabetes. Aktuell werden mit Hilfe von »Big Data« zahlreiche Studien aus der Vergangenheit neu untersucht und mit anderen Studien in Verbindung gesetzt, was laufend zu neuen Erkenntnissen führt. Neben der Analyse alter Studien erfolgt auch eine Analyse von Nutzerdaten aus dem Internet, weil auch aus dem Verhalten im Netz wichtige Schussfolgerungen gemacht werden können, wenn man Sucheingaben, Ortsverlauf, Interessen und allgemeine Aktivität miteinander abgleicht. Es sollen so außerdem Frühwarnmechanismen entwickelt werden, um beispielsweise krankhafte Verhaltensmuster aufzudecken.

Spieleindustrie

Die Spieleindustrie rund um Computerspiele boomt ohnegleichen, was nicht verwunderlich ist, bei den schnellen technischen Fortschritten und der plötzlichen Verfügbarkeit von Computern in der Hosentasche. Durch »Big Data« können die Entwickler von Spielen sehr genau untersuchen, was Spieler an einem Spiel mögen, wo Spiele zu schwierig oder zu leicht sind und auch das Gameplay bei Mehrspieler Spielen kann genauestens untersucht werden. Durch die Menge dieser Daten können immer bessere Spiele entwickelt werden, die genau den Bedürfnissen der Spieler entsprechen.

Ein sehr gutes Beispiel sind hier Online Casinos, die sich in den letzten Jahren rasend schnell entwickeln. Durch die Analyse der Spielerdaten können hier ebenso immer bessere Spiele entwickelt werden. Dabei kommen vor allem solche Aspekte zum Tragen: Wielange wird gespielt? Wann wird ein Spiel abgebrochen? Wird nach einem Gewinn weitergespielt oder abgebrochen? Gibt es Unterschiede in der Gewinnwahrnehmung abhängig von dem gemachten Einsatz? Und das sind nur ein paar weniger der Fragestellungen. Das tolle an »Big Data« ist, dass alle Daten in sehr kleine Teile zerlegt werden können und so sehr feine Unterschiede und Marken herausgefunden werden können. The Classic Book of Ra Slot stammt von der Firma Novoline, welche mit der Entwicklung dieses Spielautomaten einen absoluten Hit gelandet hat. Was verschwiegen wird, ist die jahrelange Entwicklung, welche der Veröffentlichung vorausging. Das Unternehmen hat das Verhalten der Spieler bei anderen Spielen sehr intensiv studiert und daraus abgeleitet, was sich Spieler wünschen und wie sie am besten bei Laune gehalten werden. Es spielt dabei zum Beispiel eine sehr wichtige Rolle in welchen abständen ein Gewinn gemacht wird, unabhängig wie groß dieser ist.

Nanotechnologie

Die letzte Technologie, welche derzeit das Weltgeschehen massiv zu beeinflussen beginnt, ist die Nanotechnologie. Mit Hilfe neuester Erkenntnisse und technischen Möglichkeiten werden nano-Partikel beliebig modifiziert, um so spezielle Eigenschaften zu gewinnen. Die Möglichkeiten sind hier absolut grenzenlos. Es werden mit Nanopartikeln Mini-Solarzellen realisiert, ebenso wie UV-Filterpartikel, diverse abweisende Oberflächen und vieles mehr. Eines der spannendsten Forschungsfelder ist hier die Medizin. In der Zukunft wollen Ärzte spezielle Nanopartikel entwickeln, welche in der Blutbahn aktive Aufgaben wie die Elemination kaputter Blutzellen übernehmen könnten. Auch hier spielt »Big Data« eine wichtige Rolle. Denn durch modernste Datentechnologie, können große Mengen theoretischer und experimenteller Arbeit sehr beschleunigt werden. Moderne Algorithmen entwerfen am laufenden Band neue Nanopartikel und testen sie auf bestimmt Eigenschaften und treffen somit eine Vorauswahl möglicher Partikelstrukturen, welche die Forscher dann noch weitergehend untersuchen.

Fazit

Wir hoffen Ihnen einen guten Einblick in die Welt der aktuellen Forschung gegeben zu haben. Hinter jeder Ecke lauert aktuell eine spannende neue Technologie und es vergeht kaum eine Woche ohne nennenswerte neue Erkenntnisse. Die Entwicklung der Computer- und Datenwissenschaft geht so schnell voran, dass viele andere Industriezweige den neuen Möglichkeiten stark hinterherhinken und es ist deshalb die aktuell wichtigste Aufgabe der Kleinunternehmen sich dieser Entwicklung anzupassen und am Zahn der Zeit bzgl. aktuellen technischen Möglichkeiten zu bleiben, denn nur wer die neuen technischen Möglichkeiten kennt und zu nutzen weiß, der wird sich langfristig auf den neu entstehenden Märkten behaupten können. Es ist schwer zu sagen, welcher der oben genannten Forschungsgebiete die Welt aktuell am stärksten beeinflusst oder verändert, aber wir tippen auf die Digitalität, die alles wandelt. Zwar war die Welt vor 20 Jahren auch schon elektrifiziert, aber heute sind alle Menschen miteinander auf völlig neue Weise vernetzt und die Möglichkeiten der Automatisation gewaltig gestiegen. Die Auswertung der großen Datenmengen mittels »Big Data« ermöglicht in sehr vielen Forschungsbereichen gänzlich neue Ansätze, Schlussfolgerungen und Erkenntnisse. Dabei kommt »Big Data« sowohl in der Soziologie wie auch in der Politologie, als auch in der Medizin, aber auch in vielen weiteren Anwendungsgebieten zum Einsatz. Insbesondere die Kopplung von künstlichen Intelligenzen und »Big Data« wird uns in den kommenden Jahren verblüffende neue Erkenntnisse liefern, auch über Kernfragen und -probleme des Lebens. Die ganze Welt blickt gespannt nach Silicon Valley und nach Asien – die zwei Epizentren moderner Computertechnik und -informatik. Hoffentlich sind Sie nun nach dieser kurzen Einführung ebenso gespannt auf die Zukunft wie wir.