Anzeige

Bazon Brock

deutscher Kunstpublizist, -theoretiker und Künstler (1936 - )

9 Zitate, Sprüche & Aphorismen

  • Alle Zeit, die vergangene und die zukünftige, fällt im heutigen Tag zusammen, und jeder ist bloß ein heutiger.

  • Es gibt nichts anderes als das Heute und seine ewige Wiederholung: Jeden Tag gibt es Tote und Verletzte, Trauernde und Triumphierende, Aufstände und Familiäres, Regierungserklärungen und Operninzenierungen. Jeden Tag das gleiche, das doch nie dasselbe ist.

  • In der theoretischen sowie praktischen Verständigung geht es nicht um Sachverhalte, sondern um den daraus abgeleiteten Anspruch auf Geltung einer Aussage.

  • Büchersendungen im Fernsehen sind ungefähr so glaubwürdig wie Fahrschulen für Blinde.

  • Wirklichkeit läßt sich nicht zu einer subjektiv gestalteten, virtuellen Realität reduzieren.

  • Selig sind, die da immer nur fernsehen wollen, angstfrei sind, die wissen, daß Bilder nicht beißen, wunschlos glücklich sind, denen auf Knopfdruck die ganze Welt vor Augen erscheint.

  • Das Fernsehen macht alle Ereignisse unmittelbar, also heutig, gegenwärtig, indem es uns zeitgleich an Fernab-Ereignissen teilnehmen läßt oder indem es und beweist, daß alles, was überhaupt unter Menschen geschehen kann, heute geschieht, also immer geschieht, also nie aufhören wird zu geschehen.

  • Wer den ganzen Tag fernsieht, die totale Tagesschau, für den heißt Zuschauen erleben.

  • Der Unterschied zwischen Alltagsmenschen und Wissenschaftlern kann nur darin liegen, wie sie etwas begründen.

Anzeige