Anzeige

Horst Wolfram Geißler

deutscher Schriftsteller (1893 - 1983)

8 Zitate, Sprüche & Aphorismen

  • Die Heimat ist ja nie schöner, als wenn man in der Fremde von ihr spricht.

  • Nur für Dumme ist das Leben langweilig.

  • Sie werden stets bemerken, daß auch das Leben für seine Geschichten nur selten einen ordentlichen Schluß zustande bringt. Mir scheint, es ist sich dieses Mangels an Talent bewußt und hat deshalb die Dichter erfunden, damit sie es besser machen und einen Sinn hineinbringen.

  • Hätte der König Augias nicht einen Weltrekord an Schlamperei aufgestellt in der Kunst, einen Kuhstall verdrekken zu lassen - niemand mehr dächte an ihn. So jedoch merken sich alle Schulkinder der Welt seinen Namen. Was aber wird aus denen, die ihren Kuhstall brav sauber halten?

  • Wenn man den richtigen Menschen findet, braucht es keiner Worte, um sich auszusprechen.

  • Lieber ein Narr und glücklich, als ein weiser Mann und unglücklich.

  • Man lebt, glaube ich, in Abschnitten, von einem wichtigen Punkt zum andern.

  • Wenn dem Menschen am Ende seines Lebens ein Lächeln übrigbleibt, so ist das ein sehr anständiger Reingewinn.

Anzeige