Anzeige

Zitate mit "Ausreden"

8 Fundstellen

  • Was man von der Mutter hat, das sitzt fest und lässt sich nicht ausreden, das behält man, und es ist auch gut so, denn jeder Keim der sittlichen Fortentwicklung des Menschengeschlechts liegt darin verborgen.

  • Das Wichtigste im Verkehr mit Menschen: ihnen ihre Ausreden wegräumen.

  • Wer seine eigenen Unzulänglichkeiten ausgleichen will, der streitet nicht um äußerer Dinge willen, sondern er wartet ganz gelassen und ruhig, bis sie ihm selber zufallen, er lässt die Leute ausreden, bis sie ihm von selber mitteilen, was sie ihm zu sagen haben.

  • Ausreden sind Wahrheiten in der höchsten Not.

  • Ausreden sind oftmals Wahrheiten in der höchsten Not.

  • Einmal innerlich deine Affekte ganz ausreden lassen und sie abhören und ausfragen, was sie denn eigentlich wollen!

  • Was man von der Mutter hat, das sitzt fest und läßt sich nicht ausreden.

  • Jäger sind Menschen, denen niemand ausreden kann, daß es für einen Rehbock kein größeres Vergnügen gibt, als von einer Kugel getroffen zu werden.