Anzeige

Peter Abaelard

französischer Philosoph und Theologe (1079 - 1142)

8 Zitate, Sprüche & Aphorismen

  • Damit Kampf sei, muss es einen Feind geben, der widersteht, nicht einen, der gänzlich zugrunde geht.

  • Es gibt nichts Besseres als eine gute Frau, nichts Schlimmeres als eine schlechte.

  • Wir mögen die Strafe nicht, die gerecht ist, wohl aber die Handlung, die ungerecht ist.

  • Durch Zweifeln kommen wir nämlich zur Untersuchung; in der Untersuchung erfassen wir die Wahrheit.

  • Denn dies wird ja als der erste Schlüssel zu Weisheit bestimmt: das beständige und häufige Fragen.

  • Denn nicht einem Menschen zu dienen, ist schimpflich, sondern dem Laster.

  • Laster ist also das, wodurch wir zum Sündigen bereit gemacht werden, das heißt, wir wären geneigt, in ein Tun oder Lassen einzuwilligen, das nicht recht ist.

  • Gegen die Krankheit des Schreibens muß man besondere Vorkehrungen treffen, denn sie ist eine gefährliche und ansteckende Krankheit.

Anzeige