Anzeige

Wilhelm Hauff

deutscher Schriftsteller (1802 - 1827)

7 Zitate, Sprüche & Aphorismen

  • Gestern noch auf stolzen Rossen, / Heute durch die Brust geschossen, / Morgen in das kühle Grab!

  • Ach, wie bald, ach, wie bald / schwinden Schönheit und Gestalt.

  • Der Umgang mit schlechten Büchern ist oft gefährlicher als mit schlechten Menschen.

  • Ein Rater in zweier Feinde Mitten / kann es leicht mit beiden verschütten.

  • Die Leihbibliotheken studiere, wer den Geist des Volkes kennenlernen will.

  • Es ist kein Autor so gering und klein, / Der nicht dächt', etwas Recht's zu sein.

  • Sie liebt mich noch, sie ist mir gut, / drum bin ich froh und wohlgemut; / mein Herz schlägt warm in kalter Nacht, / wenn es ans treue Lieb gedacht.

Anzeige