Anzeige

Wollust Zitate

15 Zitate, Sprüche & Aphorismen über Wollust

  • Um Ehr' und Wollust und um Geld, / Kauft mancher Tor sich aus der Welt.

  • Allein wie Tugend nie sich reizen läßt, / buhlt Unzucht auch um sie in Himmelsbildung, / so Lust, gepaart mit einem lichten Engel, / wird dennoch eines Götterbettes satt / und hascht nach Wegwurf.

  • Wie artig weiß die Hündin Sinnlichkeit um ein Stück Geist zu betteln, wenn ihr ein Stück Fleisch versagt wird!

  • Mord ist der Wollust nah wie Rauch dem Feuer.

  • Rach' und Wollust / sind tauber als der Ottern Ohr dem Ruf / wahrhaften Urteils.

  • Sinnliche Ausschweifung ist viel öfter die Folge als die Ursache einer zerrütteten Gesundheit.

  • Wollust pfeift dem Fleisch zum Tanz.

  • Wollust, / Freud Verlust.

  • Wollust nährt Sünde.

  • Wollust ist der Sünden Köder.

  • Wollust hat keine Ohren.

  • Wollust hat ein schön Gesicht und ein besch– Gesäß.

  • Wollust ist ein böser Zundel.

  • Wollust / Bringt Unlust.

  • Manch eine Frau stirbt, ohne je den höchsten Genuss der Wollust gekannt zu haben. Dieses Gefühl, das ich mit einer flüchtigen Epilepsie vergleichen möchte, empfinden sie selten, während es uns entgegenkommt, sobald wir es herbeirufen.

Anzeige