TOPZufallszitatVolltexteGedankensplitterReligionen
Anzeige

Mao Tse-Tung

chinesischer Politiker (1893 - 1976)

13 Zitate, Sprüche & Aphorismen

  • Alle Kriege, die dem Fortschritt dienen, sind gerecht, und alle Kriege, die den Fortschritt behindern, sind ungerecht. Wir Kommunisten sind gegen alle den Fortschritt behindernden, ungerechten Kriege, jedoch nicht gegen fortschrittliche, gerechte Kriege.

  • Die politische Macht kommt aus den Gewehrläufen.

  • Wer sich auf seinen Lorbeeren ausruht, trägt sie an der falschen Stelle.

  • Eine Revolution ist kein Gastmahl, kein Aufsatzschreiben, kein Bildermalen, kein Deckchensticken

  • Man kann den Krieg nur durch den Krieg abschaffen; wer das Gewehr nicht will, der muß zum Gewehr greifen

  • Das Dogma ist weniger wert als ein Kuhfladen.

  • Kritik soll zur rechten Zeit erfolgen. Man darf sich nicht angewöhnen, erst dann zu kritisieren, wenn das Unheil passiert ist.

  • Alle Reaktionäre sind Papiertiger.

  • Eine Armee ohne Kultur ist eine unwissende Armee, und eine unwissende Armee kann vom Feind besiegt werden.

  • Politik ist unblutiger Krieg, und Krieg ist blutige Politik.

  • Alles, was der Feind bekämpft, müssen wir unterstützen; alles, was der Feind unterstützt, müssen wir bekämpfen.

  • Die Kommunisten müssen auch beim Lernen ein Vorbild sein: Sie sollten zu jeder Zeit sowohl die Lehrer der Massen als auch ihre Schüler sein.

  • Die Armee muss mit dem Volk zu einem Ganzen verschmelzen, so dass sie vom Volk als seine Armee angesehen wird. Eine solche Armee wird unbesiegbar sein.

Anzeige