Anzeige

Oskar Lafontaine

deutscher Politiker (SPD) (1943 - )

16 Zitate, Sprüche & Aphorismen

  • Deutschland muß die Einwanderung vernünftig steuern können wie die traditionellen Einwanderungsländer auch.

  • Wenn ein junger Mensch eine Schule absolviert, erfolgreich eine Lehre bestanden hat und dann an Stelle eines Arbeitsplatzes nur das Hohelied der Marktwirtschaft gesungen bekommt, dann kann man seine Wut und sein Aufbegehren gegen diesen Staat zumindest verstehen.

  • Wer ohne Vergangenheit ist und keine Zukunft sieht, wird anfällig für radikale Verführer.

  • Baseballschläger - ist das die neue Grundausstattung der neuen deutschen Vereinigung?

  • Die Medien sind wie ein moderner Pranger.

  • Geier, die über dem Opfer kreisen, liebt man nicht.

  • In der politischen Verantwortung muß man sich gefallen lassen, daß man nach Maßstäben gemessen wird, die die Öffentlichkeit an die politisch Verantwortlichen stellt. Und da sind die Maßstäbe eben schärfer als im Leben sonst.

  • Was wirtschaftlich falsch ist, kann politisch nicht richtig sein.

  • Arbeit für alle - in Ost und West - der Schlüssel für die innere Einheit Deutschland.

  • Unsere Demokratie verträgt es nicht, wenn immer mehr Menschen arbeitslos werden.

  • Lieber eine starke Mark als einen weichen ECU.

  • Ich bin nicht der Auffassung, daß militärische Einsätze friedensschaffend sind.

  • Eine Partei muß sagen, was sie will. Und sie muß an ihrem Programm festhalten, unbeirrt vom vermeintlichen Zeitgeist oder anderen modischen Erscheinungen.

  • Eine Partei ist in dem Maße erfolgreich, wie sie geschlossen auftritt.

  • Umwelttechnik ist Exportschlager Nummer eins in Deutschland.

  • Angst ist der einzige sichere Ratgeber, den das Leben überhaupt hat.

Anzeige