TOPZufallszitatVolltexteGedankensplitterReligionen
Anzeige

Paul Ambroise Valéry

französischer Schriftsteller (1871 - 1945)

9 Zitate, Sprüche & Aphorismen

  • Rücksicht ist Voraussicht.

  • Was ist ein Narr? Vielleicht nichts als ein bescheidener Geist, der mit Wenigem zufrieden ist. Könnte es sein, daß ein Narr wirklich weise ist?

  • Groß ist ein Mensch, der nach seinem Tod die anderen in Verlegenheit läßt.

  • Der Schmerz ist das, was wir als das uns Eigenste und als das Fremdeste empfinden.

  • Das zutiefst pessimistische Urteil über die Menschen, die Dinge, das Leben und seinen Wert läßt sich wunderbar vereinen mit der Tat und dem Optimismus, den diese erfordert. Das ist europäisch.

  • Im Menschen sitzt ein Verräter, der "Eitelkeit" heißt und die Geheimnisse gegen Schmeichelei preisgibt.

  • Bücher haben die gleichen Feinde wie der Mensch: Feuer, Nässe, Zeit und ihren Inhalt.

  • Ich!... das heißt das dauerndste, das gehorsamste Du, das erste, das erwacht, und das letzte, das sich zur Ruhe legt.

  • Wenn jemand dir die Stiefelsohle leckt, setze den Fuß auf ihn, bevor er anfängt, dich zu beißen.

Anzeige