Anzeige

Marktwirtschaft Zitate

12 Zitate, Sprüche & Aphorismen über Marktwirtschaft

  • Die Soziale Marktwirtschaft ist die Gesellschaftsordnung der Freiheit und des menschlichen Miteinanders. Beides gehört untrennbar zusammen.

  • Demokratie und Grundgesetz haben sich in Deutschland nicht zuletzt deshalb Anerkennung erworben, weil mit ihnen Wohlstand kam. Die Erfolgsgeschichte der alten Bundesrepublik war deshalb auch eine Erfolgsgeschichte der sozialen Marktwirtschaft.

  • Die soziale Marktwirtschaft, unsere freiheitliche Wirtschafts- und Gesellschaftsordnung, lebt ganz entscheidend von der Bereitschaft der Bürgerinnen und Bürger, selbst Verantwortung zu übernehmen.

  • Immer wird es die Marktwirtschaft sein, die wegen ihrer hohen Leistungsergiebigkeit am besten geeignet ist, neben der Produktion von Waren auch Mittel zur Befriedigung geistiger und kultureller Bedürfnisse bereitzustellen.

  • Der Vater der heutigen Marktwirtschaft, Ludwig Erhard, würde sich verdutzt die Augen reiben, wenn er sehen würde, wie seine Enkel unter den Unternehmern sich an der Olympiade der Schwarzmalerei beteiligen.

  • Unser Ziel ist eine ökologische und soziale Marktwirtschaft. Wir müssen dabei die Nutzung der Umwelt aus einem Rahmenkonzept heraus begrenzen. Das hat mit Planwirtschaft überhaupt nichts zu tun.

  • Marktwirtschaft ist keine natürliche Ordnung, sondern ein von Menschen gestaltetes System. Es setzt auf das Eigeninteresse und die Eigenverantwortung der Bürger und den Wettbewerb als Kontrollmechanismus. Es wäre sicher töricht, den Markt für eine Einrichtung zu halten, die überall und zu jeder Zeit optimale Lösungen liefert. Die humanen, sozialen und ökologischen Herausforderungen, denen sich der Staat in erster Linie verpflichtet fühlt, lassen sich am ehesten im Zusammenwirken von...

  • Es gibt keine Marktwirtschaft, die nicht auf dem Prinzip des Wettbewerbs beruht, und es gibt keine Rechtfertigung einer Unternehmerwirtschaft, wenn der Unternehmer sich nicht zum Wettbewerb bekennt.

  • In der Marktwirtschaft gibt es keine Beschäftigungsgarantie

  • Ich meine, daß der Markt an sich sozial ist, nicht daß er sozial gemacht werden muß.

  • Am Markt herrschen Wettbewerb und Leistung; das kann nicht anders sein.

  • Die Marktwirtschaft kennt keine politischen Grenzen. Ihr Feld ist die Welt.

Anzeige