Ernest Hemingway

amerikanischer Schriftsteller

* 21.07.1899 - Oak Park, Illinois, USA
† 02.07.1961 - Ketchum, Idaho, USA

Zitate von Ernest Hemingway

  • Die Lüge tötet die Liebe. Aber die Aufrichtigkeit tötet sie erst recht. (Quelle/Zusatzinfo)
  • Ein richtiger Mann bleibt sich treu. (Quelle/Zusatzinfo)
  • Wenn man als junger Bursche in den Krieg zieht, hat man die große Illusion der Unsterblichkeit. Die anderen werden getötet; man selbst nicht. (Quelle/Zusatzinfo)
  • Man ist nicht feige, wenn man weiß, was dumm ist. (Quelle/Zusatzinfo)
  • Man braucht zwei Jahre, um sprechen zu lernen, und fünfzig, um schweigen zu lernen. (Quelle/Zusatzinfo)
  • Alles wirklich Böse beginnt in Unschuld. (Quelle/Zusatzinfo)
  • Autoren sollten stehend an einem Pult schreiben. Dann würden ihnen ganz von selbst kurze Sätze einfallen. (Quelle/Zusatzinfo)
  • Bewegung sollte nie als Aktivität missverstanden werden. (Quelle/Zusatzinfo)
  • Ein klassisches Werk ist ein Buch, das die Leute loben, aber nie lesen. (Quelle/Zusatzinfo)

Portrait: Ambrose Bierce