Gedankensplitter - Denkanstöße - Glossen

764 Texte und Beiträge
Farbe bekennen!

Farbe bekennen!

Meinen - wissen - reflektieren. Von Christa Schyboll

Sind Menschen, die wissen, was richtig oder falsch ist, um dieses Wissen zu beneiden? Ja – im Hinblick darauf, dass sie keinen Stress damit haben, mögliche Alternativen zu ihren Sichtweisen ...weiterlesen »
Autokorrektur

Autokorrektur

Über das Wunder der Fehlsicht, die keine ist – schreibt Christa Schyboll

Meine Augen sind besonders. Nicht weil sie grün-grau changierend glänzen; das teile ich wohl sicher mit vielen Millionen Menschen und Katzen und wer weiß mit wem sonst noch. ...weiterlesen »
Vernichtungsfeldzug. Delete

Vernichtungsfeldzug. Delete

Über die problematische Fülle der Kreativität, schreibt Christa Schyboll

Droht Leben vor lauter Fülle zu bersten, passiert ein Unglück. Oder ein Ungemach. Ein Eingriff von irgendwoher. Und kommt niemand, der endlich aufräumt, muss man es halt ...weiterlesen »
Dich hat der Himmel geschickt!

Dich hat der Himmel geschickt!

Eine Hommage an das Böse - den Steigbügelhalter des Guten! Von Christa Schyboll

Wertes Böse, dich hat der Himmel geschickt! Wer auch sonst wäre fähig, dich zu erschaffen. Wie gut, dass du bist. Denn was nur sollten wir hassen, wenn ...weiterlesen »
Vorwärts in die Vergangenheit

Vorwärts in die Vergangenheit

Das Handy – mein erstes Ich! - meint Christa Schyboll

Ich beginne mit einer steilen These: Das Handy ist wichtiger als ich selbst! Woran mache ich das fest? Am Grad der uneingeschränkten Aufmerksamkeit, die ich ihm widme....weiterlesen »
Ökologie der Angst

Ökologie der Angst

Die Angst um die Angst. Von Christa Schyboll

Gestern hörte ich diesen Begriff zum erstenmal. Es war im Zusammenhang der zu stark abgeweideten Seegraswiesen am Barrier Reef, was durch die dort lebende Schildkrötenpopulation geschah, die ihre ...weiterlesen »
Eine schwierige Liaison

Eine schwierige Liaison

Beziehungsstatus: kompliziert - meint Christa Schyboll

Es ist kompliziert. Wir mögen uns nicht. Dennoch haben wir uns als Besitztum und Besitzer gegenseitig noch immer nicht ausgetauscht. Durch Verkauf zum Beispiel. Durch Neuersatz. Denn das lö...weiterlesen »
Neujahrsmeditation

Neujahrsmeditation

Gedanken über Herausforderungen im Leben von Christa Schyboll

»Man bekommt nicht mehr zugemutet, als man auch tragen kann.« Diese Anschauung ist alt, uralt und es gibt sie in vielerlei sprachlichen Nuancen, die letztlich alles das gleiche meinen. Meditiert ...weiterlesen »
Triage – Die Quadratur des Kreises?

Triage – Die Quadratur des Kreises?

Fragen zu Leben und Tod beschäftigen Christa Schyboll

Die Kapazitätsgrenzen in den Krankenhäusern angesichts der weltweiten Corona-Pandemie haben ein altes Thema hochgeschwemmt, das bisher kaum im Bewusstsein der Bevölkerung vorhanden war: die Triage. Der Begriff ...weiterlesen »
Schmetterlinge im Chaos

Schmetterlinge im Chaos

Die Spuren des Schicksals sucht Tom Borg

Chaos und Zufall - gibt es das? Die Wissenschaft versucht, das Chaos zu berechnen. Aber ist nicht letztlich alles eine gigantische Weltengleichung in der Zufall und Chaos nur das reprä...weiterlesen »
Sparen war gestern

Sparen war gestern

Haut raus die Euros, meint Tom Borg

Im Ich-will-auch-was-haben-Europa ist solides Wirtschaften immer weniger gefragt. Hau auf die Pauke, genieß dein Leben und pfeif auf alles, das später kommt - so lautet das Motto unserer Tage. ...weiterlesen »
Die Freude über den Schaden Anderer

Die Freude über den Schaden Anderer

Warum empfinden Menschen Freude am Pech der Mitmenschen, fragt Christa Schyboll

Schadenfreude kann jeden Menschen treffen. Und die meisten Menschen haben es sowohl als Opfer wie auch schon als Täter erlebt und kennen beide Seiten der Medaille....weiterlesen »
Ich schenke Dir meinen Wunsch-Traum!

Ich schenke Dir meinen Wunsch-Traum!

Weihnachten im neuen Rhythmus wünscht sich Christa Schyboll

Wie schwierig es in unserer konsumorientierten Welt ist, noch das passende Geschenk zu finden, wissen wir alle seit vielen Jahren. Das macht die Sache beschwerlich, führt oft zu Enttä...weiterlesen »
Hurra, wir leben noch!

Hurra, wir leben noch!

Das ist ein Grund zur Freude, meint Tom Borg

Es ist eine geradezu gespenstische Szene: inmitten des Horrorszenarios den der Tsunami im japanischen Fukushima hinterließ, stehen zwei alte Männer, die all die Trümmer ignorieren und sich einfach ...weiterlesen »
Feiertage sind uns heilig

Feiertage sind uns heilig

Doch diese Doppeldeutigkeit wird kaum beachtet, meint Tom Borg

Sollen Feiertage, die auf einen Sonntag fallen, am Montag mit einem arbeitsfreien Tag "nachgeholt" werden. Dies entspräche kaum dem Sinn eines Gedenktag oder Feiertag. Sie sind keine Urlaubstage, sondern ...weiterlesen »
Wir sind sozial

Wir sind sozial

...denn wir sind stundenlang auf Facebook. Von Tom Borg

Sind wir sozial wenn wir uns stundenlang auf sozialen Netzwerken wie Facebook & Co. aufhalten? Ist es sozial, sich gelangweilt die Zeit zu vertreiben mit Selfies posten und auf bunte Symbole ...weiterlesen »
Kultur der Gleichgültigkeit

Kultur der Gleichgültigkeit

Die Unverbindlichkeit greift um sich, meint Tom Borg

In einer Welt in der Märkte die Politik steuern und dem einzelnen Bürger das Gefühl entgleitet, als zumindest kleines Rädchen im großen System etwas bewegen ...weiterlesen »
Fehlercode 451

Fehlercode 451

Die 5. Kolonne der Meinungsfreiheit im Internet. Von Tom Borg

Der Fehlercode 451 eine letzte Chance der Administratoren von Webseiten, eine 5. Kolonne der Meinungsfreiheit im Internet, um den Besuchern anzuzeigen: "Wir würden ja gerne, aber wir dürfen nicht…" Wo ...weiterlesen »
 Top