TOPZufallszitatVolltexteGedankensplitterReligionen

Oft gelesene Autoren

8 Zitate von Johannes von Müller 169 Zitate von Immanuel Kant 2 Zitate von Adolf von Harnack 1 Zitat von Matthew Arnold 3 Zitate von John Dryden 121 Zitate von Theodor Herzl 1 Zitat von Hermann Löns 10 Zitate von Ernest Hemingway 9 Zitate von Paul Gerhardt 2 Zitate von Salvador de Madariaga y Rojo 18 Zitate von Giacomo Graf Leopardi 1 Zitat von Alexander Graham Bell

Geburtstag hat heute

Todestag hat heute

Gedankensplitter

  • Pflichten

    Lästige Pflichten oder verpflichtende Last? hinterfragt Christa Schyboll

    Die Sache mit den Pflichten ist ein zweischneidiges Schwert. So sehr uns Pflichten manchmal um den Verstand, zumindest aber zeitweise um unsere gute Laune, bringen können, so sehr können sie aber auch zur Beruhigung des Lebens beitragen. Sie können Sicherheit geben, Zuverlässigkeit spüren lassen und auch Rhythmen, die letztlich als gesund empfunden werden.Pflichten sind keine Gesetze, dennoch innerhalb von Gesetzen wirksam, insofern diese zu erfüllen sind. Weigert man sich, gibt’s... »

Ausgewählte Zitate, Sprüche & Aphorismen

Anzeige
  • Falls sie etwas erklärt haben möchten, fragen sie einen Mann. Falls sie etwas erledigt haben möchten, fragen sie eine Frau.

  • Glücklich, wer mit den Verhältnissen zu brechen versteht, ehe sie ihn gebrochen haben.

  • Ein Dementi ist nach den Spielregeln der hohen Politik ein halbes Eingeständnis einer ganzen Dummheit.

  • Wir sind eines der wohlhabendsten Länder. Ein Beweis dafür, daß wir nicht faul sind.

  • Das Militär ist eine Pflanze, die man sorgfältig pflegen muß, damit sie keine Früchte trägt.

  • Es gibt Naturen, die durch das groß sind, was sie erreichen, andere durch das, was sie verschmähen.

  • Es ist doch keine Lust und keine Seligkeit, die übertreffen kann der Liebe Süßigkeit.

  • Was Gott an und für sich ist, wissen wir so wenig als ein Käfer weiß, was ein Mensch ist.

  • Eine Möglichkeit, das letzte Wort zu haben, hat der Ehemann immer: Er kann um Verzeihung bitten.

  • Die Phantasie tröstet die Menschen über das hinweg, was sie nicht sein können, und der Humor über das, was sie tatsächlich sind.