Anzeige

Ernst R. Hauschka

deutscher Aphoristiker und Lyriker (1926 - 2012)

11 Zitate, Sprüche & Aphorismen

  • Klein ist, wer gelitten hat und daraus Geld macht; groß ist, wer gelitten hat und nicht anklagt.

  • Vom Nichtstun wird man faul, aber nicht müde.

  • Faulenzer sind die fleißigsten Menschen: Sie nützen jede freie Minute aus zum Nichtstun.

  • Manche Gedanken setzen sich in unserem Herzen nieder wie der leise fallende Schnee.

  • Für Erfinder bietet unsere Sprache unendliche Möglichkeiten.

  • Liebe erträgt alles, heutzutage jedoch keinen Widerspruch.

  • Eine kluge Frau findet sogar den Verstand, den ein Mann wegen ihr verloren hat.

  • Wem der Beruf zur Heimat geworden ist, der weiß, zu wem er gehört.

  • Jede Arbeit ist ein Stück "Zwangsarbeit".

  • Wer die Sanftmut als Schwäche ansieht, verkennt ihren Mut.

  • Denken kann der Erde oder Gott zugewandt sein - dann nennt man es beten.

Anzeige