Anzeige

Internet Zitate

26 Zitate, Sprüche & Aphorismen über Internet

  • Freiheit ist unser Ziel. Ordnung ist unser Instrument.

  • Für Musik waren die Tonträger ein sicheres Produkt, das über den Ladentisch ging, das bezahlt wurde. Und dann bekam der, der das erstellt hatte, einen festen Anteil daran. Und die Frage ist: Brauchen wir das auch in Zukunft? Dann müssen wir an die YouTubes und Googles herangehen. [...] Wenn wir das nicht schaffen, wird es keine nächste Generation von Intellektuellen, die geistiges Eigentum schaffen, mehr geben.

  • Die Wikis sind ein großartiges Zeichen dafür, wie Menschen kreativ werden wollen.

  • Der Fehlercode 451 [ist] eine [...] 5. Kolonne der Meinungsfreiheit im Internet

  • Informationen sind via Internet von jedem Punkt der Welt jederzeit für jeden einzelnen abrufbar.

  • Wir müssen die Polarisierung abbauen, die das Internet verstärkt: Alle haben zu allem eine Meinung und sprechen nicht mehr miteinander.

  • Eine Homepage ohne Suchmaschineneintrag ist toter als tot.

  • Besonders das Internet kann allen größere Möglichkeiten der Begegnung und der Solidarität untereinander bieten, und das ist gut, es ist ein Geschenk Gottes.

  • Hochofen des 21. Jahrhunderts.

  • SPAM-Versender sind digitale Terroristen!

  • Eine er größten Herausforderungen unserer Zeit: Wie passe ich mein reales Leben meinem Leben in den sozialen Netzwerken an...?

  • Das Internet ist eine Kulturleistung der Menschheit von historischer Bedeutung.

  • Das weltweite Internet bietet alle Voraussetzungen, um die in den ersten zehn Artikeln unserer Verfassung verankerten Grundrechte aller Bürger in diesem Land auszuhöhlen.

  • Das freie und sichere Internet ist eine wichtige Triebfeder für eine Stärkung der Demokratie in aller Welt.

  • Das Internet schläft nicht.

  • Auch im Netz kann sich Freiheit nur dann entwickeln, wenn berechtigtes Vertrauen in die Sicherheit herrscht.

  • Freiheit darf auch im Internet keine einseitige Freiheit sein.

  • Die Menschen müssen darauf vertrauen dürfen, dass die Technologie ihnen nutzt.

  • (...) ein Algorithmus, der Leben und Meinungen von Millionen beeinflusst, (...) kann eine Waffe sein.

  • Suchergebnisse von Suchmaschinen sind nicht nur individuelle redaktionelle Entscheidungen, sondern auch das Ergebnis von Algorithmus, die von den Angestellten der Suchmaschinen-Betreiber programmiert wurden.

  • Der Mensch hat sich einen neuen Lebensraum erobert: die digitale Welt.

  • Solange Sie kein Filmstar sind, ist das Posten irrelevanter Statusmeldungen kein Gradmesser für gesellschaftliche Bedeutung.

  • Am Ende des Internets ist Energie.

  • Das Zeitalter des digitalen Imperialismus hat begonnen.

  • Vom Respekt vor den Gesetzen ist niemand frei – auch nicht die sozialen Netzwerke. Eine totale Regellosigkeit im Internet bedeutet nicht mehr Freiheit für alle, sondern weniger Freiheit für viele.

  • Das Internet kann ein Gewinn für die Menschheit sein – auch für die Meinungsfreiheit und für den Zugang zu Informationen und Wissen. Nie hatten so viele Menschen auf der Welt so breiten Zugang zu Wissen wie heute. Und Wissen ist die Voraussetzung für Bildung. Die Digitalisierung ist eine enorme Chance für die Menschheit, tatsächlich eine Wissensgesellschaft zu werden.

Anzeige