Anzeige

Jesus Zitate

17 Zitate, Sprüche & Aphorismen über Jesus

  • Was wäre die Erde ohne das Kindlein von Bethlehem? Ein verfluchter Acker voll Dornen und Disteln.

  • Christus ist unbegreiflich, niemand kann ihn in diesem Leben auslernen, daß er recht verstünde, was und wer er wäre.

  • Mit wie viel Liebe schaut Jesus auf uns! Mit wie viel Liebe heilt er unser sündiges Herz! Niemals erschreckt er vor unseren Sünden.

  • Christus will keine Bewunderer, sondern Nachfolger.

  • Dieses Kind lehrt uns, was wirklich wesentlich ist in unserem Leben.

  • Man muß ein Narr werden um Christus zu finden.

  • Jesus wird in der Armut der Welt geboren

  • Wo bleibst du, Trost der ganzen Welt, / Darauf sie all' ihr' Hoffnung stellt? / O komm, ach komm vom höchsten Saal, / Komm tröst uns hie im Jammertal.

  • Jesus ist nicht gekommen, um eine Philosophie, eine Ideologie zu lehren… sondern einen "Weg" – einen Weg, der gemeinsam mit ihm zurückzulegen ist, und diesen Weg erlernt man, indem man ihn beschreitet, im Gehen. Ja, liebe Mitbrüder, das ist unsere Freude: mit Jesus zu gehen. Doch das ist nicht einfach, ist nicht bequem, denn der Weg, den Jesus wählt, ist der des Kreuzes.

  • In Jesus bin ich dem begegnet, der fähig ist, das Beste in mir zu entfachen.

  • Gott hat nicht gezeugt und wurde nicht gezeugt.

  • Jesus hatte Mitleid mit den Menschen; denn sie waren wie die Schafe, die keinen Hirten haben.

  • Das jüdische Schrifttum und die jüdische Geschichte erfüllten sich ausschließlich in der Gestalt von Jesus Christus.

  • Jesus ist die Tür, die zum Heil führt und allen offen steht.

  • Was würde der Herr Christus machen, wenn er heute unter uns weilte? Da könnte er doch nicht von den Pharisäern reden? Wen würde er da meinen? Wen? / Nun, er spräche von den Kriegskorrespondenten? / Von Kriegskorrespondenten?! / Ja. Die davon sprechen, wie andere kämpfen!

  • Jesus ist unsere Hoffnung. Nichts – auch kein Übel oder der Tod – können uns scheiden von der rettenden Macht seiner Liebe.

  • Ein Schluck Wasser oder Bier vertreibt den Durst, ein Stück Brot den Hunger, Christus vertreibt den Tod.

Anzeige