TOPZufallszitatVolltexteGedankensplitterReligionen
Anzeige

Literatur Zitate

15 Zitate, Sprüche & Aphorismen über Literatur

  • Eine Erzählung ohne Frau ist eine Maschine ohne Dampf.

  • Eine engagierte Literatur gibt es nicht. Der Begriff ist ein Widerspruch in sich. Es gibt engagierte Menschen, aber keine engagierten Schriftsteller.

  • Weltliteratur und Allerweltsliteratur ist zweierlei.

  • Wenn die Großen der Literatur wüssten, was Deutschlehrer so alles in ihre Werke hineininterpretieren, würden sie glatt rückwirkend den Beruf wechseln.

  • Die Literatur ist für die Menschheit das, was Träume für den Einzelnen sind.

  • Die Weltliteratur ist die konservierte Stimme der Menschheit, das unendliche Gespräch aus zehntausend Jahren, ein unaufhörliches Selbstgespräch der Menschheit.

  • Wer ein Volk seiner Literatur beraubt, nimmt ihm seine Seele.

  • Ein guter Roman erzählt die Wahrheit über den Helden, aber ein schlechter Roman erzählt die Wahrheit über den Autor.

  • Die Literatur greift immer dem Leben vor. Sie ahmt das Leben nicht nach, sondern formt es nach ihrer Absicht.

  • Es ist die Literatur, die uns den Körper in seiner Behendigkeit und die Seele in ihrer Unrast zeigt.

  • Das erhabenste Vergnügen an der Literatur ist, das Nicht-Existente existent zu machen.

  • Die Aufgabe der Literatur ist, aus dem rohen Material des wirklichen Lebens eine neue Welt zu erschaffen, die herrlicher, dauernder und wahrhaftiger sein wird als die Welt, auf die das gewöhnliche Auge blickt und durch welche die gewöhnlichen Naturen ihre Vollendung zu verwirklichen trachten.

  • Die Literatur ergreift von uns Besitz, wenn wir noch ganz jung sind.

  • Von der Literatur verlangen wir Würde, Bezauberung, Schönheit und Phantasie.

  • Die Literatur lebt von der Liebe.

Anzeige