Gedankensplitter von Tom Borg

160 Texte und Beiträge
Schmetterlinge im Chaos

Schmetterlinge im Chaos

Die Spuren des Schicksals sucht Tom Borg

Chaos und Zufall - gibt es das? Die Wissenschaft versucht, das Chaos zu berechnen. Aber ist nicht letztlich alles eine gigantische Weltengleichung in der Zufall und Chaos nur das reprä...weiterlesen »
Sparen war gestern

Sparen war gestern

Haut raus die Euros, meint Tom Borg

Im Ich-will-auch-was-haben-Europa ist solides Wirtschaften immer weniger gefragt. Hau auf die Pauke, genieß dein Leben und pfeif auf alles, das später kommt - so lautet das Motto unserer Tage. ...weiterlesen »
Hurra, wir leben noch!

Hurra, wir leben noch!

Das ist ein Grund zur Freude, meint Tom Borg

Es ist eine geradezu gespenstische Szene: inmitten des Horrorszenarios den der Tsunami im japanischen Fukushima hinterließ, stehen zwei alte Männer, die all die Trümmer ignorieren und sich einfach ...weiterlesen »
Feiertage sind uns heilig

Feiertage sind uns heilig

Doch diese Doppeldeutigkeit wird kaum beachtet, meint Tom Borg

Sollen Feiertage, die auf einen Sonntag fallen, am Montag mit einem arbeitsfreien Tag "nachgeholt" werden. Dies entspräche kaum dem Sinn eines Gedenktag oder Feiertag. Sie sind keine Urlaubstage, sondern ...weiterlesen »
Wir sind sozial

Wir sind sozial

...denn wir sind stundenlang auf Facebook. Von Tom Borg

Sind wir sozial wenn wir uns stundenlang auf sozialen Netzwerken wie Facebook & Co. aufhalten? Ist es sozial, sich gelangweilt die Zeit zu vertreiben mit Selfies posten und auf bunte Symbole ...weiterlesen »
Kultur der Gleichgültigkeit

Kultur der Gleichgültigkeit

Die Unverbindlichkeit greift um sich, meint Tom Borg

In einer Welt in der Märkte die Politik steuern und dem einzelnen Bürger das Gefühl entgleitet, als zumindest kleines Rädchen im großen System etwas bewegen ...weiterlesen »
Fehlercode 451

Fehlercode 451

Die 5. Kolonne der Meinungsfreiheit im Internet. Von Tom Borg

Der Fehlercode 451 eine letzte Chance der Administratoren von Webseiten, eine 5. Kolonne der Meinungsfreiheit im Internet, um den Besuchern anzuzeigen: "Wir würden ja gerne, aber wir dürfen nicht…" Wo ...weiterlesen »
Wie groß ist ein Leben?

Wie groß ist ein Leben?

Bei der Berechnung hilft kein Taschenrechner, meint Tom Borg

Im Laufe des Lebens hinterlassen wir viele Spuren. Auch im Leben anderer Menschen deren Wege wir vielleicht nur einmal kreuzten und die wir dabei doch so nachhaltig beeinflussten, dass ihr ...weiterlesen »
Wie europäisch muss Europa sein?

Wie europäisch muss Europa sein?

Wer will eigentlich Europa?, fragt sich Tom Borg

Die Idee eines gemeinsamen Europas war von Anfang an eine Kopfgeburt, eine begrüßenswerte Vision - aber auch eine zum Scheitern verurteilte Utopie. Wir könnten vielleicht europäisch sprechen. ...weiterlesen »
Digitale Aussperrung

Digitale Aussperrung

Über einseitige Begehrlichkeiten. Von Tom Borg

Nicht alles was gerecht klingt, ist es auch. Mit Begriffen lässt sich trefflich täuschen, manchmal auch sich selbst. Der Jubel über den juristischen Sieg der Autoren in Sachen ...weiterlesen »
Woher kommst Du denn?

Woher kommst Du denn?

Worüber regen wir uns auf, fragt Tom Borg

Erika Steinbachs "Woher kommst Du denn?" Tweet provoziert. Aber dass man mit einem solchen Foto überhaupt Ängste schüren kann, macht in der Tat Angst. Denn es zeigt, dass die ...weiterlesen »
Zahlenspiele in der Flüchtingskrise

Zahlenspiele in der Flüchtingskrise

Ein unlauteres Spiel mit der Zukunft, meint Tom Borg

Wandel ist oft schwer zu akzeptieren. Vor allem dann nicht, wenn die Neuordnung einer unlogischen Konsequenz folgt, die einfach Fakten schafft ohne die Folgen vorher abzuwägen. Manchmal werden Folgen ...weiterlesen »
Wie viel Wissen braucht der Mensch?

Wie viel Wissen braucht der Mensch?

Muss man wirklich alles selbst wissen, fragt sich Tom Borg

Bill Gates' Vision von der "Information at your fingertips" nehmen immer mehr Menschen wörtlich: Wozu etwas auswändig lernen, wenn ein Klick in Google das Gesuchte liefert? Das nennt ...weiterlesen »
Merkels Akt der Selbstermächtigung

Merkels Akt der Selbstermächtigung

Das Dilemma der repräsentativen Demokratie. Von Tom Borg

Einmal gewählt können Politiker quasi machen was sie wollen. Und für Fehlentscheidungen verantworten müssen sie sich in der Regel auch nicht. Das haben sie mit Anwä...weiterlesen »
Börsen-Crash

Börsen-Crash

Es crasht meist nur die Hoffnung, meint Tom Borg

An den Börsen wird kein Geld verbrannt - es wird nur umverteilt! Was wirklich verbrannt wurde, ist Hoffnung. An den Realwerten ändert sich jedoch nichts. Unsere moderne Wirtschaftswelt ist ...weiterlesen »
Weltmacht Facebook

Weltmacht Facebook

Das soziale Netzwerk als neue UN? Von Tom Borg

Mit 1,5 Milliarden Nutzer weltweit von denen täglich eine Milliarde das weltgrößte Online-Netzwerk nutzen, ist Facebook der größte Medien-Zensor der Welt. Facebook entscheidet, was wir sehen und mit ...weiterlesen »
Auf der Flucht vor Krieg

Auf der Flucht vor Krieg

Und auf der Suche nach Frieden. Von Tom Borg

Der Krieg, das war immer weit weg. Doch jetzt stehen die Kriegsflüchtlinge vor uns und fordern Asyl und Schutz vor den Regierungen, mit denen unsere Regierungen paktieren und Wirtschaftskonzerne ...weiterlesen »
Weihnachten ohne Kirche

Weihnachten ohne Kirche

Was bleibt, wenn der Glaube fehlt?, fragt sich Tom Borg

Welche Bedeutung bleibt, wenn man Weihnachten seiner Weihnachtsgeschichte beraubt? Reduziert sich Advent zu einer reinen Kauf- und Partyorgie? Weihnachtsmärkte besuchen, Karussell fahren, Lebkuchen essen, Glühwein trinken, dann am ...weiterlesen »
 Top