Anzeige

Ludwig van Beethoven

deutscher Komponist (1770 - 1827)

18 Zitate, Sprüche & Aphorismen

  • Musik ist höhere Offenbarung als alle Weisheit und Philosophie.

  • Sinnlicher Genuß ohne Vereinigung der Seelen ist und bleibt viehisch; nach selbem hat man keine Spur einer edlen Empfindung, vielmehr Reue.

  • Wahre Freundschaft kann nur beruhen auf der Verbindung ähnlicher Naturen.

  • Echte Kunst ist eigensinnig.

  • Es ist, als ob jeder Baum auf dem Lande zu mir spräche: Heilig, heilig!

  • Wenn ich mich im Zusammenhang des Universums betrachte, was bin ich?

  • Wahre Kunst bleibt unvergänglich.

  • Höheres gibt es nicht, als der Gottheit sich mehr als andere Menschen nähern und von hier aus die Strahlen der Gottheit unter das Menschengeschlecht verbreiten.

  • Es gibt Momente, wo ich finde, daß die Sprache noch gar nichts ist.

  • Allein Freiheit, weitergehen, ist in der Kunstwelt wie in der ganzen großen Schöpfung Zweck.

  • Die Kunst, die verfolgte, findet überall eine Freistatt; erfand doch Dädalus, eingeschlossen im Labyrinthe, die Flügel, die ihn oben hinaus in die Luft emporhoben.

  • Die Musik soll keine Tränen hervorlocken, sie soll dem Manne Feuer aus dem Geist schlagen.

  • Kraft ist die Moral der Menschen, die sich auszeichnen.

  • Ich kenne keine anderen Vorzüge des Menschen, als diejenigen, welche ihn zu den besseren Menschen zählen machen; wo ich diese finde, dort ist meine Heimat.

  • Was nicht zu ändern ist, darüber kann man nicht zanken.

  • Als ich dieses Stück komponiert habe, war ich mir der Inspirierung vom allmächtigen Gott bewußt. Glauben Sie, ich kann auf Ihre kümmerliche kleine Geige Rücksicht nehmen, wenn er zu mir spricht?

  • Ich habe niemals daran gedacht, für den Ruf und die Ehre zu schreiben: Was ich auf dem Herzen habe, muß heraus, und darum schreibe ich.

  • Für dich, armer Beethoven, gibt es kein Glück von außen, du musst dir alles in dir selbst erschaffen, nur in der idealen Welt findest du Freunde.

Anzeige