Anzeige

Michael Johanni

deutscher Menschenrechtsaktivist und Autor (1962 - )

16 Zitate, Sprüche & Aphorismen

  • Unzufriedenheit macht blind und Taub. / Sobald du die wahren Ursachen für deine Unzufriedenheit herausfindest und du dich für sinnvollere Wege entscheidest, kann sie – die Unzufriedenheit – dein Leben nicht mehr bestimmen. / Viel mehr wird sich dein Blick für das Wesentliche erweitern, sodass es dir leichter fällt, deinen Mitbürgern mit schlichter Menschlichkeit zu begegnen.

  • Alles, das von Menschen ins Negative gesteuert wurde, kann von Menschen zum Positiven verändert werden.

  • Nicht die Angst vor unbequemen Entscheidungen lähmt unsere Gesellschaft, sondern die Angst, unbequeme Fragen zu stellen.

  • Selbst wenn in dieser Welt nur ein einziger Mensch in Armut leben müsste, wäre es ein Unrecht.

  • Deine Unzufriedenheit wird durch Verrat an deinen Mitbürgern nicht beseitigt – eher geschieht das Gegenteil.

  • Es gäbe keine Kriege, müssten die jeweils Verantwortlichen selbst an die Front.

  • Es ist ein wesentlicher Unterschied, etwas nur zu wissen oder, etwas zu wissen und sich dessen auch wirklich bewusst zu sein.

  • Eine Lüge kann ihre Wirkung nur dann entfalten, wenn sie hingenommen wird.

  • Wir alle kommen in diese Welt, um in Würde zu leben, nicht, um zu überleben.

  • Niemand ist fremd, solange wir ihn nicht als fremd behandeln.

  • Wenn wir uns nicht genügend Zeit für ein Leben in Würde nehmen – oder uns die Zeit durch nachweisliche Zwänge regelrecht geraubt wird – befinden wir uns am Ende in einem schmerzlichen »Wettlauf« zwischen näherkommenden Tod und ablaufender Lebenszeit, wodurch dann auch das Sterben in Würde verwehrt bleibt.

  • Das tatsächliche Recht der freien Meinungsäußerung besteht erst dann, wenn das Suchen nach der Wahrheit und das Veröffentlichen von Fakten, die der Wahrheitsfindung dienen, nicht zur Ausgrenzung oder Bestrafung derer führen, die wahrheitssuchend sind.

  • Sobald die Bürger einer Gesellschaft begreifen, auch begreifen wollen, dass wir Menschen sehr wohl in der Lage sind ohne Gewinner- und Verliererdenken zu leben, wird sich das Dasein in der Welt erheblich verbessern.

  • Es gibt nichts Wichtigeres als die Wahrheit und die Authentizität unseres Bewusstseins auf der Basis aller Grundbedürfnisse. Denn damit hängt alles zusammen – dadurch entscheidet sich, wie wir und unsere Mitbürger das tägliche Dasein und die Zukunft gestalten und leben.

  • Kinder und Jugendliche sollten »der Spiegel« einer aufrichtigen, menschlichen Gemeinschaft sein. Damit sie genau dazu heranwachsen, brauchen sie wahrhaftige Vorbilder, die ihnen jeden Tag aufs Neue wahre Menschlichkeit vorleben.

  • Massentierhaltung ist das Gegenteil von Zivilisation.

Anzeige