Anzeige

Ricarda Huch

deutsche Schriftstellerin (1864 - 1947)

10 Zitate, Sprüche & Aphorismen

  • Liebe ist das einzige, was nicht weniger wird, wenn wir es verschwenden.

  • Um Kinder herum ist Paradies und Märchen und darum war mir Braunschweig, wo ich geboren und aufgewachsen bin, eine Märchenstadt.

  • Für seine Handlungen sich allein verantwortlich fühlen und allein ihre Folgen, auch die schwersten, tragen, das macht die Persönlichkeit aus.

  • In jedem Urteil drückt der naiv urteilende Mensch sich selbst aus.

  • Menschen, die Einfluß auf andere ausüben wollen, müssen dafür sorgen, daß sie nicht zu oft zu sehen sind.

  • Das Leben ist ein beständiges Abschied nehmen. Jeden Abend nimmt man von einem Tage Abschied, oft mit einem Seufzer der Erleichterung, aber oft auch mit Schmerz.

  • Jede Bekanntschaft, jede sympathische Begegnung ist ein Gewinn.

  • Das Abstrakte und Unpersönliche wird allzu leicht gehässig.

  • Alles, was schön ist, alles, was heilig, Nennet das Wort dir: eine Mutter!

  • Das Einzige, wonach wir mit Leidenschaft trachten, ist das Anknüpfen menschlicher Beziehungen.

Anzeige