Anzeige

Robert Hamerling

österreichischer Lyriker (1830 - 1889)

12 Zitate, Sprüche & Aphorismen

  • Auch Mutterliebe wächst zur Eifersucht.

  • Siehe, die Trauer, sie ist Trauernden einziger Trost.

  • Die Mutterliebe, sieh, das ist der Pflichtteil / von Liebesglück, den jeder Kreatur / auswirft die kargende Natur.

  • Wenn der Mensch zu seinem Leid von heute nicht auch sein Leid von gestern und sein Leid von morgen hinzurechnete, so wäre jedes Schicksal erträglich.

  • Auch an Dornen fehlt's wohl nicht, / denk ich, wenn ich Rosen sehe. / Rosen sind wohl in der Nähe, / denk ich, wenn ein Dorn mich sticht.

  • O ihr verwünschten Idealisten! An euren Theorien ist nichts reell als das Blut, das ihr dafür vergießt!

  • Langeweile ist die beste Krankenwärterin.

  • Du strebst nur, weil du liebst: Dein kühnstes Denken / wird Andacht sein, die sich in Gott will senken.

  • Was Du erlebt, kann Dir kein Gott mehr rauben.

  • Wer seinen Glauben mit Gründen verteidigt, kann mit Gründen widerlegt werden.

  • Trösten möchtest du mich, mein Freund? Dann mußt du den Schmerz mir nicht benehmen, er ist eben mein einziger Trost.

  • Menschliche Begier hat keine Grenze, / Als die mit fester Hand der Wille steckt.

Anzeige