Anzeige

Gerücht Zitate

14 Zitate, Sprüche & Aphorismen über Gerücht

  • Gerücht ist eine Pfeife, / die Argwohn, Eifersucht, Vermutung bläst.

  • Hörensagen ist halb gelogen.

  • Der Schneeball und das böse Wort, / sie wachsen, wie sie rollen, fort. / Eine Handvoll wirf zum Tor hinaus. / ein Berg wird's vor des Nachbars Haus!

  • Das Gerücht wächst, indem es sich verbreitet.

  • Wer von Euch verstopft / des Hörens Tor, wenn laut Gerüchte spricht?

  • Was ist Fama? Wenn eine Frau ganz erzählt, was sie nur halb gehört hat.

  • Weit reicht das gute Wort, noch weiter das schlechte.

  • Bös Gerücht nimmt immer zu, / gut Gerücht kommt bald zur Ruh.

  • Hört doch vom großen Wunder sagen, / Man hat der Elster ein Ei enttragen.

  • Gerüchte im politischen Betrieb sind wie Explosionsgeschosse, die die Kraft haben, selbst die Fragmente ihrer eigenen Detonation nochmals nach zu zünden.

  • Das Gerücht ist immer größer denn die Wahrheit.

  • Doch wir horchen allein dem Gerücht und wissen durchaus nichts.

  • Gerüchte ist der Klage Anfang.

  • Das Gerücht tötet den Mann.

Anzeige