Anzeige

Gute Zitate

13 Zitate, Sprüche & Aphorismen über Gute

  • An sich ist nichts weder gut noch böse. / Das Denken macht es erst dazu.

  • Den Reinen ist alles rein. Den Unreinen aber und Ungläubigen ist nichts rein.

  • Das Gute - dieser Satz steht fest - ist stets das Böse, was man läßt.

  • Von Natur gibt es weder Gutes noch Böses, sondern den Unterschied hat die menschliche Meinung gemacht.

  • Wenn an das Gute, / das ich zu tun vermeine, allzunah / was gar zu Schlimmes grenzt, so tu ich lieber / das Gute nicht, weil wir das Schlimme zwar / so ziemlich zuverlässig kennen, aber / bei weitem nicht das Gute.

  • An das Gute glauben nur die Wenigen, die es üben.

  • Das Böse ist das, was mehr Nachteile als Vorteile, und das Gute, was mehr Vorteile als Nachteile hat.

  • Und wahrlich, wieviel geriet schon! Wie reich ist diese Erde an kleinen guten vollkommenen Dingen, an Wohlgeratenem!

  • Der aber hat sich selber entdeckt, welcher spricht: "Das ist mein Gutes und Böses." Damit hat er den Maulwurf und Zwerg stumm gemacht, welcher spricht: "Allen gut, allen bös".

  • Unser Bestes sind nicht unsere Werke. Das liegt oft in einem Blick vor uns, in einem Gedanken, um dessentwillen wir uns selber lieben möchten und um den doch niemand je weiß.

  • Das Gute ist dem Göttlichen ebenso fremd wie das Böse. Gott hat mit moralischen Werten nichts zu schaffen.

  • Wenn das Gute eintritt, ist es durchaus sinnvoll, das noch Bessere in Betracht zu ziehen.

  • Denn vor Gott ist alles herrlich, / eben weil er ist der Beste.

Anzeige