TOPZufallszitatVolltexteGedankensplitterReligionen
Anzeige

Adelbert von Chamisso

deutscher Dichter (1781 - 1838)

12 Zitate, Sprüche & Aphorismen

  • Nur eine Mutter weiß allein, / was lieben heißt und glücklich sein.

  • Hab oft im Kreise der Lieben / im duftigen Grase geruht / und mir ein Liedlein gesungen, / und alles war hübsch und gut.

  • Blase jeder, was er kann, / Lichter aus und Feuer an! / Lobt die Jesuiten!

  • Ach! lebt von Schmerzen die Liebe nicht / und nicht von Liebe das Leben?

  • Das schlechteste Dorf ist ein kleines Reich. / In Rom ist der zweite dem letzten gleich.

  • Die Trauer der Braut drei Wochen war, / die Trauer der Schwester, die war drei Jahr, / die Mutter hat der Trauer gepflegt, / bis müde sie selbst ins Grab sich gelegt.

  • Hört, ihr Herrn, so soll es werden: / Gott im Himmel, wir auf Erden, / und der König absolut, / wenn er unsern Willen tut. / Lobt die Jesuiten!

  • Der Lorbeer und der Hochmut sind gefährlich.

  • Wohl vor allem, was man Güter heißt, / sind's diese beiden, die man billig preist: / Ein hohes Alter und ein rein Gewissen.

  • Allein zu sein! / Drei Worte, leicht zu sagen, / Und doch so schwer, / so endlos schwer zu tragen.

  • Liebe ist kein Solo. Liebe ist ein Duett. Schwindet sie bei einem, verstummt das Lied.

  • Das Glück ist Liebe, die Lieb' ist Glück, / ich hab' es gesagt und nehm's nicht zurück.

Anzeige