TOPZufallszitatVolltexteGedankensplitterReligionen
Anzeige

Carl Friedrich Freiherr von Weizsäcker

deutscher Physiker, Wissenschaftsphilosoph und Friedensforscher (1912 - 2007)

9 Zitate, Sprüche & Aphorismen

  • Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst, durch Nichtgebrauch dahinschwindet.

  • Demokratie heißt Entscheidung durch die Betroffenen.

  • Verstand dient der Wahrnehmung der eigenen Interessen. Vernunft ist Wahrnehmung des Gesamtinteresses.

  • Wer sich der Norm des Waffentragens unterwirft, trägt, wenn er es gewissenhaft tut, dazu bei, eine Ordnung zu schützen, die wir noch nicht durch eine neue Ordnung zu ersetzen vermocht haben. Wer sich der Norm des Waffenverzichts unterwirft, muß hoffen, heute schon ein Beispiel der Ethik zu geben, die eines Tages die allgemeine sein wird.

  • Das demokratische System, zu dem unser Staat sich bekennt, beruht auf der Überzeugung, daß man den Menschen die Wahrheit sagen kann.

  • Die Kirche hat nicht den Auftrag, die Welt zu verändern. Wenn sie aber ihren Auftrag erfüllt, verändert sich die Welt.

  • Es kann sich nur etwas ändern, wenn wir optimistisch sind.

  • Es ist denkbar, daß jemand auf dem Bahnhof in New York einen Koffer mit einer Atombombe aufgibt.

  • Die Hoffnung, die Atomwaffen abzuschaffen, aber im übrigen weiterzumachen wie bisher, ist die Hoffnung, den Wecker aus dem Fenster zu werfen und eine Stunde weiterzuschlafen, während das Haus schon brennt.

Anzeige