TOPZufallszitatVolltexteGedankensplitterReligionen
Anzeige

Prügel Zitate

15 Zitate, Sprüche & Aphorismen über Prügel

  • Du gehst zu Frauen? Vergiß die Peitsche nicht!

  • Wer seine Rute schonet, der hasset seinen Sohn; wer ihn aber lieb hat, der züchtiget ihn bald.

  • Den Sack schlägt man, den Esel meint man.

  • Behandelt jeden Menschen nach seinem Verdienst, und wer ist vor Schlägen sicher?

  • Liebe deine Kinder mit dem Herzen, aber erziehe sie mit der Hand!

  • Niemals pflanzt die Rute / Kindern ein das Gute: / Wer zu Ehren kommen mag, / dem gilt Wort soviel als Schlag.

  • Wenn Gott dich schlagen will, so braucht er nicht die Hand: / Er nimmt dir, daß du selbst schlagest, den Verstand.

  • Man darf ferner, wie ich behaupte, die Kinder nicht durch Schläge und Mißhandlungen zu gutem Betragen anhalten, sondern nur durch Ermahnungen und vernünftiges Zureden.

  • Tatzentiere sterben nicht durch Prügel.

  • Ein geistreicher Mann ist verloren, wenn er nicht auch ein Mann von energischem Charakter ist. Hat man die Laterne des Diogenes, so muß man auch des Diogenes Stock haben.

  • Die Frau und den Maulesel schlägt mit Holz, einen Mann mit Worten.

  • Wer in seinem Hause nicht schlägt, der wird auch draußen nicht geschlagen.

  • En unprügelte Bub ist en ungsalzni Suppe.

  • Wer alle Prügel aufliest, bekommt bald den Arm voll.

  • Wer keine Prügel hat, muß mit Bratwürsten um sich werfen.

Anzeige