Anzeige

Kabus

er König der Dilemiten

16 Zitate, Sprüche & Aphorismen

  • Wer Freunde ohne Fehler sucht, bleibt ohne Freund.

  • Undankbaren erweise nichts Gutes. Wie auf felsigem Boden der Samen verloren ist, so ist auch an undankbaren Menschen das Gute verloren.

  • Vor siebenköpfigen Drachen fürchte dich nicht, aber fürchte dich vor Heuchlern, welche Reden einholen und austragen; denn was solche Menschen im Augenblick Übles getan, kannst du im Jahre nicht wieder gutmachen!

  • Wenn du eine Sache befiehlst, so befehle sie nicht zwei Menschen zugleich, damit der Sache kein Schade daraus erwachse, so wie man gesagt hat: Von zweien gekochtes Essen wird entweder zu salzig oder ungesalzen, und ein Haus, worin zwei Weiber sind, wird nicht rein gefegt.

  • Verlange nicht, daß dein Weib sehr schön sei, denn die meisten Schönen wünschen, sich Liebhaber zu halten.

  • Mache dich den Menschen kostbar! Das ist: Lasse dich nicht vor jedermann sehen und lasse nicht jedermann vor dich kommen!

  • Suche die Liebeslust in deinem Körper zu erschöpfen, das heißt, begatte dich mit deiner rechtmäßigen Frau, damit dein Herz geschwächt werde und von der Begierde nach andern ablasse.

  • Suche dir also deinen Körper gehorsam zu machen! Wenn du ihn so in Trägheit läßt, so wird der Körper dir nicht gehorchen, sondern du wirst ihm gehorchen müssen.

  • Sollte der Mann, welchen du mit deiner Bitte angegangen, karg oder geizig sein, so bitte ihn zur Zeit der Trunkenheit: Denn Geizige sind freigebig, wenn sie trunken sind. Am andern Tage bereuen sie es freilich, aber du hast doch dein Anliegen zustande gebracht.

  • Mit jemandem, der stärker ist als du, fange keine Feindschaft an! Ruhe aber nicht eher, als bis du dir den Feind, der schwächer ist als du, vom Halse geschafft hast!

  • Halse deine Tochter einem Manne auf und befreie dich von einer großen Plage.

  • Über das Freudige, das dir vorkommt, freue dich nicht zu geschwind und halte es nicht gleich für erfreulich, indem es unfehlbar bei seinem Ausgange Verdruß bringen wird! Und über jede Verdrießlichkeit, die dir aufstößt, freue dich und rechne sie nicht für Leiden, indem ihr Ausgang erfreulich sein wird!

  • Eigentum ist nur dasjenige, was keinen Ansprüchen und Gefahren unterworfen ist.

  • Denkt über Gottes Wohltaten nach, aber über Gott selbst grübelt nicht!

  • Es gibt kein größeres Unglück, als der Leute zu bedürfen, die geringer sind als wir.

  • Vermögen zu bewahren ist schwerer als zu gewinnen. Viele Leute erwerben Vermögen, aber sind selbst durch Geiz nicht imstande, es zu bewahren.

Anzeige