Anzeige

Richard Graf von Coudenhove-Kalergi

österreichischer Politiker und Schriftsteller (1894 - 1972)

14 Zitate, Sprüche & Aphorismen

  • Für die nordische Moral bedeutet das Leben Kampf, für die südliche Moral bedeutet es Leiden. Darum bejaht der Held das Leben, das der Heilige verneint.

  • Glück ist ein Abfallprodukt des Strebens nach Vollendung.

  • Ethik ist die Lehre vom Schönen in uns, Ästhetik die Lehre vom Schönen um uns.

  • Der Versuch, Europa zum christlichen Glauben zu bekehren, ist gelungen. Der Versuch, Europa zur christlichen Moral zu bekehren, ist mißlungen. Europa und Amerika sind heute nicht die christlichsten, sondern die unchristlichsten Teile der Kulturmenschheit.

  • Der moderne Staat ist ein untermenschliches Wesen mit einem riesigen Leib und einem winzigen Kopf, mit einem unstillbaren Hunger nach Geld und Macht und sehr wenig Vernunft, sehr wenig Gewissen, sehr wenig Charakter.

  • Der Glaube an die Erbsünde hat die wahre Erbsünde geschaffen. Das Christentum predigte so lange die Bösheit der menschlichen Natur, bis sie wirklich böse wurde.

  • Die Rückkehr Europas zur Republik war ein Akt der europäischen Selbstbesinnung, eine Rückkehr zur europäischen Urtradition, die durch fast zweitausend Jahre unter asiatischem Einfluß unterbrochen worden war.

  • Das Gesicht Europas ist nach rückwärts gewendet statt nach vorwärts. Der Büchermarkt wird durch Memoiren überschwemmt. In der öffentlichen Diskussion nimmt die Entstehung des letzten Krieges einen breiteren Raum ein als die Vermeidung des künftigen. Dieser ewige Blick ins Gestrige ist die Hauptursache der europäischen Reaktion und Zersplitterung.

  • Die Triebfeder der Politik ist meist Eitelkeit, Ehrgeiz, Machtwille, nur selten Habsucht und noch seltener der uneigennützige Wille, einer Idee oder einer Menschengruppe zu dienen.

  • Die Parlamentarier werden von ihren Parteien vorgeschlagen und von den Massen gewählt. Dadurch sind sie von zwei Auftraggebern abhängig: Von einem vielköpfigen, der Partei, und von einem anonymen, dem Wähler. Diese doppelte Abhängigkeit nimmt ihnen meist die Sicherheit, die Freiheit, die Selbständigkeit. Sie fürchten, bei der nächsten Wahl nicht aufgestellt oder nicht gewählt zu werden.

  • Die sowjetischen und die europäischen Ideale sind so verschieden, daß jeder Sozialist gezwungen ist, sich zu entscheiden, für welche Lebensform er eintritt: Ob er die europäische Tradition fortentwickeln oder vernichten will.

  • Die Sittlichkeit ist ein Kind der Sitte. Die Sitte ist ein Kind der Geographie und Geschichte, des Klimas, der Religion, der Tradition und der Rasse.

  • Der Mann ist ein Kind der Zeit, die Frau ist ein Kind des Raumes.

  • Die Anerkennung eines Wertes durch die Alten genügt, ihn bei den Jungen zu verdächtigen; die Ablehnung eines Ideals durch die Alten genügt, es den Jungen zu empfehlen.

Anzeige