TOPZufallszitatVolltexteGedankensplitterReligionen
Anzeige

Heimito von Doderer

österreichischer Schriftsteller (1896 - 1966)

18 Zitate, Sprüche & Aphorismen

  • Man muß manchmal von einem Menschen fortgehen, um ihn zu finden.

  • Reif ist, wer auf sich selbst nicht mehr hereinfällt.

  • Die Demokratie ist die edelste Form, in der eine Nation zugrundegehen kann.

  • Jede Revolution ist viel weniger Bauplatz der Zukunft als Auktion der Vergangenheit.

  • Man muss es wirklich genau und jederzeit wissen, dass man allein sei: Sonst verliert man den festen Stand und kann auch demjenigen keine helfende Hand mehr bieten, mit dem man vermeinte sich verschmelzen zu können.

  • Woher einer kommt, ist nahezu allen von allergrößter Wichtigkeit. Wohin einer geht, ist nur bei ganz vereinzelten von einer die Herkunft überwiegenden Bedeutung.

  • Man muss den Mantel konkreter Tätigkeit im Alter dichter um die Schultern ziehen, um bei herandringender Weltraumkälte bestehen zu können.

  • Das wirkliche Behagen bemerkt man nur nebenbei. Es ist keine separate Speise an der Tafel des Lebens, sondern ein Beigeschmack, den gewisse Gerichte haben. Aufs Behagen kann man nicht den Blick einstellen.

  • Der Mut zur eigenen Begabung misst sich vor allem an den nächst benachbarten steinernen Ungeheuern der Selbstverständlichkeit (...).

  • Begriffs-Wäsche, also die Reinigung von Begriffen, macht es erforderlich, dass man diese in das Säurebad fundamentaler Skepsis werfe. Nur von dort unten wird man sie blank wieder hervorziehen.

  • Wer nicht säuft, setzt heutzutage schon eine beachtliche und freiwillige Mehrleistung.

  • Unser wahrer Besitz besteht in der jeweiligen Spitze unserer Ahnungen. Sie allein sind unser wirkliches Leben. Das Übrige ist zottelnder Nachtrab.

  • Der Berufs-Schriftsteller macht seine Muse zur Prostituierten und wird dann ihr Strizzi.

  • Das Genie kann man nicht ersitzen, wie die Beamten ihre Pension.

  • Es ist durchaus möglich, dass wir uns Begierden einbilden, weil wir sie gerne haben möchten.

  • Jeder Mensch, der nur seinen Charakter realisiert, ist dämonisch.

  • Allgemeinbildung ist, so harmlos das Krankheitsbild immer auf den ersten Blick aussehen mag, doch nur in sehr vereinzelten Fällen heilbar. Das ist ganz ähnlich wie bei den so genannten Gesinnungen.

  • Halbgebildet erscheint mir, wer seine Arbeitshypothese für eine Theorie hält.

Anzeige