TOPZufallszitatVolltexteGedankensplitterReligionen
Anzeige

Genie Zitate

22 Zitate, Sprüche & Aphorismen über Genie

  • Genie überdauert Schönheit.

  • Das Genie zeigt sich nicht im Ausdenken des Unerhörten, nie Dagewesenen, sondern daran, daß das Alte, Abgeblaßte, von ihm berührt, auf einmal wieder ganz frisch und neu wird.

  • Nur das Genie kann sich erneuern wie eine Schlange; und was die Anmut betrifft, ist es wie in allen, nur das Herz altert nicht.

  • Genie erweckt in uns allein die Frau.

  • In jedem Genie steckt auch ein kleiner Idiot.

  • Genial kann man auch sein, wenn man lügt; das Genie dient nur der Wahrheit.

  • Der Tod ist die Krönung des Genies.

  • Genies unterscheiden sich von Begabten durch den Grad und die Art ihrer Exzentrik.

  • Die Genies werden meist in der Provinz geboren und in der Metropole entdeckt.

  • Das Genie bildet die Welt aus sich heraus, der Held bildet sie in sich hinein.

  • Die Genies haben immer denselben Leidensweg zu durchmessen: vom Kasperl zum Seminar.

  • Das Genie entzieht sich den Konventionen und sieht die Dinge selbst an.

  • Genie ist in Wahrheit kaum mehr als die Fähigkeit, auf ungewöhnliche Weise wahrzunehmen.

  • Große Tröster wird die Menschheit immer brauchen! Solange sie leben, nennt man sie Narren, Tagediebe, und wenn sie aufgehört haben, in beleidigender Größe unter uns herumzuwandeln, nennt man sie Genies.

  • Das Genie ist die höchste Verkörperung der Vernunft in einem Punkt und zu einem bestimmten Augenblick.

  • Das Genie ´kann´nichts und nur damit alles...

  • Genie ist der vorgreifende, wollustahnende, durstende Instinkt

  • Das Genie kann man nicht ersitzen, wie die Beamten ihre Pension.

  • Das Genie ist wie die Sonne, strahlend, befruchtend, verzehrend.

  • Genie ist Bewußtseyn der Welt.

  • Geweckt wird der Genius durch die Not, aber nur das Behagen erhält ihn.

  • Wir können nicht alle Genies sein; die Genies sind die Luxuspersonen der Menschheit.

Anzeige