TOPZufallszitatVolltexteGedankensplitterReligionen
Anzeige

Peter Sirius

deutscher Dichter und Aphoristiker (1858 - 1913)

16 Zitate, Sprüche & Aphorismen

  • Viel wandern macht bewandert.

  • Die Menschen pflegen denen am dankbarsten zu sein, die ihnen helfen, sich selbst zu betrügen.

  • Illusionen sind die Schmetterlinge des Lebensfrühlings.

  • Der Irrtum strömt, die Wahrheit sickert.

  • Dem Morgenrot einer neuen Idee geht es wie dem Morgenrot überhaupt: Die meisten Menschen findet es schlafend.

  • Die Leuchte des Geistes ohne Wärme des Herzens wird oft zum Irrlicht.

  • Das Menschenherz ist ein Kirchhof begrabener Hoffnungen.

  • Wenn seine Kindheit auch ganz verstummt wäre - einmal wird sie wieder aufwachen und zu ihm sprechen: An der Bahre der Mutter.

  • Wir werden alt, wenn die Erinnerung uns zu freuen beginnt. Wir sind alt, wenn sie uns schmerzt.

  • Der vornehmste Beruf ist der zum Menschen und eben darum auch der am häufigsten verfehlte.

  • Zu den Blitzen des Genies machen die Talente den Donner.

  • Witz ist glitzernder Schaum der Oberfläche. Humor ist die Perle aus der Tiefe.

  • Wenn Liebe das Schulmeistern anfängt, hat sie bald Ferien.

  • Wem das Leben keine Lasten auflädt, dem wird es selbst zur Last.

  • Leidenschaften gleichen Blendlaternen. Sie werfen alles Licht nach einer Richtung, während alles andre rings im Dunkel bleibt.

  • Für trügende Hoffnungen entschädigen oft trügende Erinnerungen.

Anzeige