TOPZufallszitatVolltexteGedankensplitterReligionen
Anzeige

Fanatismus Zitate

22 Zitate, Sprüche & Aphorismen über Fanatismus

  • Der Fanatismus ist die einzige "Willensstärke", zu der auch die Schwachen und Unsicheren gebracht werden können.

  • Der Fanatismus ist für den Aberglauben, was das Delirium für das Fieber, was die Raserei für den Zorn ist.

  • Geistlose kann man nicht begeistern, aber fanatisieren kann man sie.

  • Ein Radikaler ist ein Mensch, der mit beiden Beinen fest in der Luft steht.

  • Der Fanatismus ist die hochexplosive Mischung von Engstirnigkeit und Energie.

  • Ein Fanatiker ist ein Mensch, der seine Ansicht nicht ändern kann, und das Thema nicht wechseln will.

  • Die Glaubwürdigkeit einer Sache kommt oft mehr durch die Heftigkeit des Verfechters zu schaden, als durch die Einwände eines andern.

  • Wir begegnen der Erfahrung, daß der Mensch nicht das Maß aller Dinge ist, daß er nicht alles deuten, nicht allem und nicht sich selbst den letzten Sinn geben kann. Wenn er aber in einer Welt leben soll, die ihm diese Erfahrung bestreiten und alles weltlich erklären will, dann reagiert er darauf oft mit einer Flucht; zuletzt flieht er in Sekten und in den Fanatismus.

  • Ein Fanatiker ist ein Mensch, der so handelt, wie er glaubt, daß Gott handeln würde, wenn Er ausreichend informiert wäre.

  • Mit Fanatikern zu diskutieren, heißt mit einer gegnerischen Mannschaft Tauziehen spielen, die ihr Seilende um einen dicken Baum geschlungen hat.

  • Gib einem Fanatiker zur Hälfte recht, und du tötest ihn.

  • Fanatismus findet sich nur bei solchen, die einen inneren Zweifel zu übertönen suchen.

  • Echte Propheten haben manchmal, falsche Propheten haben immer fanatische Anhänger.

  • Niemals gab es eine Partei oder Sekte, worin die Unwissenden nicht zugleich die Heftigsten waren.

  • Fanatismus besteht im Verdoppeln der Anstrengung, wenn das Ziel vergessen ist.

  • Fanatismus ist das Paradies für eine Sekte.

  • Menschen, für die die Gegenwart nur noch eine kleine Episode zwischen Vergangenheit und Zukunft geworden ist, werden schnell zu Fanatikern.

  • Solange es noch Fanatiker in der Welt gibt, ist kein Bubenstück so gräßlich, das nicht irgendein betrogener Wahnsinniger in majorem Dei gloriam zu verüben fähig sein sollte.

  • Fanatismus ist eine Denkstörung.

  • Fanatismus ist sicherlich tausendfach verhängnisvoller, denn Atheismus entfacht keine blutige Leidenschaft, wo Fanatismus es tut. Atheismus stellt sich dem Verbrechen zwar nicht entgegen, aber Fanatismus führt zu Verbrechen.

  • Der häufige Gebrauch fanatischer Wortmalereien deutet nicht unbedingt auf einen Revolutionär hin, sondern oftmals auf einen unbehandelten Psychopathen.

  • Bedenkt, dass Fanatiker gefährlicher sind als Schurken. Einen Besessenen kann man niemals zur Vernunft bringen, einen Schurken wohl.

Anzeige