Anzeige

Dankbarkeit Zitate

26 Zitate, Sprüche & Aphorismen über Dankbarkeit

  • Die Dankbarkeit ist ein Samen / Aus welchem neue Gaben stammen.

  • Der mir Liebes tut, der macht mir Sorgen, / Wie ich's ihm möcht vergelten morgen.

  • Das Reifwerden eines Christen ist im Grunde ein Dankbarwerden.

  • Dankbarkeit hört man allenthalben und sieht sie nirgends

  • Dankbarkeit und Weizen gedeihen nur auf gutem Boden.

  • Eine Gab' die man dir verehrt / Schätze mehr noch, als sie wert.

  • Da wird es hell in unserem Leben, / wo man für das Kleinste danken lernt.

  • Es kann kein Mensch dem andern etwas vollkommen recht machen, aber dankbar kann man doch sein. Und Dank ist ein Boden, auf dem die Freude gedeiht.

  • Aller Fortschritt der Menschheit ist bedeutungslos, wenn wir nicht dankbare Herzen werden, die ihn empfinden.

  • Wer danken gelernt hat, der ist gesund geworden.

  • Wir sind für nichts so dankbar wie für Dankbarkeit.

  • Im normalen Leben wird einem oft gar nicht bewusst, dass der Mensch überhaupt unendlich mehr viel mehr empfängt, als er gibt, und dass Dankbarkeit das Leben erst reich macht.

  • Wirklich dankbar ist nur derjenige, der Wohltaten zu schätzen weiß.

  • Das Unerträglichste auf der Welt ist, einem Elenden zu Dank verpflichtet sein; aber wenn wir dem Edlen dankbar sein dürfen, so erweist er uns damit eine neue Wohltat.

  • Dankbarkeit? Ist man denn dem Sumpf dankbar, nur weil man nicht in ihm versunken ist?

  • Nicht die Glücklichen sind dankbar. Es sind die Dankbaren, die glücklich sind.

  • Wirf keinen Stein in den Brunnen, von dem du deinen Durst gelöscht hast.

  • Wenn du einen verhungernden Hund aufliest und machst ihn satt, dann wird er dich nicht beissen. Das ist der Grundunterschied zwischen Hund und Mensch.

  • Dankbarkeit kostet nichts und tut Gott und Menschen wohl.

  • Dankbare Menschen sind wie fruchtbare Felder, sie geben das Empfangene zehnfach zurück.

  • Die Dankbarkeit ist die Tugend der Nachwelt.

  • Das Feuer macht das Wasser kochen. Aber das Wasser löscht das Feuer: Erwärme keinen Undankbaren, er wird dich auslöschen.

  • Nur freie Menschen sind einander wahrhaft dankbar.

  • Wer die Güte andrer für selbstverständlich hält, wird nie recht dankbar sein können.

  • Die Dankbarkeit ist am besten und effektivsten, wenn sie nicht in leeren Phrasen verdampft.

  • Die Erde nimmt ohne Dank; Dank kennt nur der Himmel.

Anzeige