Anzeige

Gesprächsthema Zitate

16 Zitate, Sprüche & Aphorismen über Gesprächsthema

  • Wes das Herz voll ist, des gehet der Mund über.

  • Schlafende Trübsal soll man nicht aufwecken.

  • Junge Leute reden von dem, was sie tun, alte von dem, was sie getan haben, und Narren von dem, was sie tun wollen.

  • Widerlich ist mir's, / noch einmal, was genau verkündiget, zu erzählen.

  • Was Große tun, beschwatzen gern die Kleinen.

  • Nichts schmeichelt mehr unserm Stolz als das Vertrauen der Großen, weil wir es für eine Wirkung unseres Verdienstes halten. Wir vergessen, daß es sehr oft aus Eitelkeit oder aus dem Unvermögen entspringt, ein Geheimnis zu bewahren.

  • Die Narren reden am liebsten von der Weisheit, die Schurken von der Tugend.

  • Der Ruf, die Waffe des Spottes gut zu führen, verschafft auch dem geringsten Mann in der Welt und in der guten Gesellschaft das Ansehen, das beim Militär die guten Fechter genießen.

  • Wovon das Herz nicht voll ist, davon geht der Mund über, habe ich öfters wahr gefunden als den entgegengesetzten Satz.

  • Der eine spricht gern über das, was er weiß, der andere lieber über das, was er denkt.

  • Wenn die Menschen nur von dem sprächen, was sie verstehen, dann würde gar bald ein großes Schweigen auf der Erde herrschen.

  • Wer immer von sich selber spricht, will uns in der Regel über sich täuschen.

  • Kannst du mit der Sprache schnauben, / schnarren, poltern, donnern, krachen, / mögest lieber spielen, scherzen, / lieben, kosen, tändeln, lachen.

  • Die gute Sache gibt auch Stoff und Kraft / zu guten Reden allezeit den Sterblichen.

  • Hüte dich sorgfältig, von deinen oder den häuslichen Angelegenheiten anderer zu reden! Die deinigen gehen sie nichts an, sind ihnen also langweilig; die ihrigen gehen dich nichts an.

  • Die meisten Menschen können sich in Gesellschaft nur auf Kosten anderer unterhalten.

Anzeige