Anzeige

Verschwiegenheit Zitate

31 Zitate, Sprüche & Aphorismen über Verschwiegenheit

  • Wenn ich mein Geheimnis verschweige, ist es mein Gefangener. Lasse ich es entschlüpfen, bin ich sein Gefangener.

  • Auch Frauen können Geheimnisse verschweigen. Aber sie können nicht verschweigen, daß sie Geheimnisse verschweigen.

  • Gar nicht von sich reden, ist eine sehr vornehme Heuchelei.

  • Was Dein Feind nicht wissen soll, das sage Deinem Freunde nicht!

  • Wenn der Nil um dein Geheimnis weiß, wird es bald auch die Wüste kennen.

  • Mangel an Verschwiegenheit entsteht / meistens aus Mangel an Redestoff.

  • Auch den vertrautesten Freund verschone mit deinem Geheimnis! / Forderst du Treue von ihm, die du dir selber versagst?

  • Offenbare nicht eines andern Heimlichkeit.

  • Gib deine Liebe deiner Frau und dein Geheimnis deiner Mutter!

  • Häng an die große Glocke nicht, / was jemand im Vertrauen spricht.

  • Wie kann man annehmen, ein anderer würde unser Geheimnis hüten, wenn wir es doch selber nicht hüten konnten?

  • Diskretion ist die Kunst, Geheimnisse so auszuplaudern, daß das Siegel der Verschwiegenheit nicht verletzt wird.

  • Unsere sämtlichen persönlichen Angelegenheiten haben wir als Geheimnisse zu betrachten, und unseren guten Bekannten müssen wir über das hinaus, was sie mit eigenen Augen sehen, völlig fremd bleiben. Denn ihr Wissen um die unschuldigsten Dinge kann durch Zeit und Umstände uns Nachteil bringen.

  • Wie fällt doch ein Geheimnis Weibern schwer!

  • Es gibt Situationen, in denen man ein Geheimnis halb preisgeben muß, um den Rest zu bewahren.

  • In der Freundschaft vertraut man ein Geheimnis an, in der Liebe entwischt es einem.

  • Wenn Du wünschst, daß ein anderer Dein Geheimnis bewahre, dann bewahre es zuerst selbst.

  • Seinen Kopf darf man hingeben, sein Geheimnis nie.

  • Ein Geheimnis ist wie ein Loch im Gewande: Je mehr man es zu verbergen sucht, desto mehr zeigt man es.

  • Wer ausplaudert, was er weiß, wird auch ausplaudern, was er nicht weiß.

  • Zuviel und zuwenig Verschwiegenheit über unsere Angelegenheiten verrät gleicherweise eine schwache Seele.

  • Man lernt Verschwiegenheit am meisten unter Menschen, die keine haben, und Plauderhaftigkeit unter Verschwiegenen.

  • Immer trägt die Jugend das Geheimnis im Herzen, wie den Vogel in der Hand.

  • Ein Plauderer stiftet Haß, pflegt Freundschaft zu zerstören: / Wer nichts verschweigen kann, soll billig auch nichts hören.

  • Wie manches regt sich in der Brust der Frauen, / das für das Licht des Tages nicht gemacht.

  • Männer sind verschwiegen in Angelegenheiten des Verstandes, Weiber in denen des Herzens.

  • Wer verrät, er verwahre ein Geheimnis, hat schon dessen eine Hälfte ausgeliefert. Die zweite wird er nicht lange behalten.

  • Verschwiegenheit fordern ist nicht das Mittel, sie zu erlangen.

  • Wo zwei drum wissen, ist nur noch Gott dabei. Wenn aber drei zusammen sind, werden es rasch hundert wissen.

  • Eine der wichtigsten Tugenden im gesellschaftlichen Leben, die täglich seltener wird, ist die Verschwiegenheit.

  • Jeder hat für seine Besonnenheit seine besonderen Gegenstände: Der eine schweigt hierüber, der andere darüber.

Anzeige