Anzeige

Lebensfreude Zitate

16 Zitate, Sprüche & Aphorismen über Lebensfreude

  • Gib jedem Tag die Chance, der schönste Deines Lebens zu sein.

  • Wer wollte sich mit Grillen plagen, / Solang uns Lenz und Jugend blühn.

  • Wer als Wein- und Weiberhasser / Jedermann im Wege steht, / Der genieße Brot und Wasser, / Bis er endlich in sich geht.

  • Lieber ein einziges Mal lebendig sein, als ewig erstarrt dem Leben nur zuzusehen.

  • Das Einzige, aus dem Menschen sich etwas machen sollten, ist Freude am Leben, Dankbarkeit für das Leben; aber die bekommt man nicht durch Liebe. Im Gegenteil, Liebe ist die Peitsche.

  • Essen und Trinken - das steht für Freude am Leben.

  • O wunderschön ist Gottes Erde, / Und werth darauf vergnügt zu sein! / Drum will ich, bis ich Asche werde, / Mich dieser schönen Erde freun!

  • Aber es liegt nicht so viel dran, wie wir es um uns, sondern wie wir es in uns haben, darauf kommt es in der Welt an!

  • Dunkle Gedanken an einem lichten schönen Morgen, sind wie schwarzer Tau auf neuen Knospen.

  • Ich weiß, ich werde nicht sehr lange leben. Aber ist das denn traurig? Ist ein Fest schöner, weil es länger ist?

  • Den Rat will ich dir geben, sprach leis mein Mütterlein, / der Ernst des Lebens wird manchmal zur Pein. / Doch mit Humor und Lachen gibt es auch wieder Sonnenschein.

  • Das Leben ist in Wahrheit eine Gabe Gottes, die uns arme Menschenkinder erfrischt und aufheitert gleich einem Gewitter, das nach langer Dürre die lechzende Natur wieder stärkt und zu neuem Leben verjüngt. Wer nicht mehr lachen kann, für den hat das Erdenleben, seinen Schmelz und Duft, seine Heiterkeit und Frische verloren, und wer so recht aus voller Seele lacht, der kann kein schlechtes Gewissen haben.

  • Wer älter aussieht als er ist, hat wenigstens etwas vom Leben gehabt.

  • Freude am Leben ist äußerlich, zufällig, Lebensfreude ist Charakterstärke, wenigstens Gesundheit, immer Kraft.

  • Frohmut ist die Freude eines Vogels auf dem Felde: Sorglosigkeit die Freude eines Vogels im Käfig.

  • Viele suchen am Zuckerhut des Lebens nur die Theorie des Kegelschnitts.

Anzeige