Anzeige

Ehekrise Zitate

22 Zitate, Sprüche & Aphorismen über Ehekrise

  • Die Ehe ist ein Hafen im Sturm, öfters aber ein Sturm im Hafen.

  • Im Ehestand muß man sich manchmal streiten; denn dadurch erfährt man was voneinander.

  • Eine Ehe ohne die Würze kleiner Mißhelligkeiten wäre fast so etwas wie ein Gedicht ohne "r".

  • Viel Frauen kastrieren ihre Ehemänner durch ständige Kritik und Herabsetzung.

  • Wer die Einsamkeit fürchtet, sollte nicht heiraten.

  • Kein kluger Mann widerspricht seiner Frau. Er wartet, bis sie es selbst tut.

  • Es gibt Eheleute, die ihr Glück auswärts suchen, und in ihrem Hause liegt es aufgebahrt, scheintot. Auferstehen würde es durch den Ruf eines einzigen liebevollen Wortes, aber dieses Wort wird nicht gesprochen.

  • Die einen verführen und lassen sitzen; die anderen heiraten und lassen liegen. Diese sind die Gewissenloseren.

  • Ehe ist, wenn man trotzdem liebt.

  • Glück in der Ehe hängt weniger davon ab, ob ein Paar sich streitet, als davon, worum der Streit geht. Eine höflich geführte Auseinandersetzung über Geld ist häufig ein Anzeichen für eine schlechte Ehe, während ein heftiges Wortgefecht, welche Blumen neben die Rosen gepflanzt werden sollen, ein sicherer Beweis für eine glückliche Ehe ist.

  • Bei Unverträglichkeit gedeiht kein Feu'r im Haus: / Der eine bläst es an, der andre bläst es aus.

  • Wenn die Frau die Tür schlägt und der Mann sie sacht schließt, gibt es, wenn nicht eine Musterehe, so doch eine erträgliche. Schlagen sie beide die Tür, so ist das freilich schon so etwas wie die "Hölle auf Erden". Schlägt der Mann sie und die Frau schließt sie sacht, dann ist's manchmal der Himmel, aber manchmal auch die Langeweile auf Erden.

  • Das Drama einer Ehe, das ist nicht die ganz große Erschütterung - das sind die vielen kleinen Irritationen, die sich summieren.

  • Unbequem mag es manchmal sein, das glaub ich wohl, und das ist eben recht. verheiratet, das wir oft gerne los sein möchten, weil es unbequemer ist, als uns je ein Mann oder eine Frau werden könnte?

  • Manche Frau weint, weil sie den Mann ihrer Träume nicht bekommen hat, und manche weint, weil sie ihn bekommen hat.

  • Ich hab es hier so gut bei dir gehabt, wie ein Mensch es sich nur wünschen kann. Aber ich kam nicht freiwillig in dein Haus. Das ist die Sache.

  • Manche Ehe ist ein Todesurteil, das jahrelang vollstreckt wird.

  • Was Männer und Frauen im Himmel tun, wissen wir nicht; sicher ist nur, daß sie sich nicht heiraten.

  • Ich getraue mir zu behaupten, daß die Männer und nicht die Weiber an den meisten unglücklichen Ehen schuld sind.

  • Die erste Stelle im Paradiese werden diejenigen einnehmen, die sich in der Ehe getäuscht haben und doch ausharren.

  • Der Zank ist das Band vieler bürgerlichen Ehen.

  • Was gewisse Ehen so kompliziert, ist, daß eine Frau heimlich ihren Mann doch liebt.

Anzeige