Anzeige

Sprichwörter aus Finnland

11 Weisheiten und Redewendungen aus Finnland

  • Mit dem Netz der Feigheit werden nie gefischt des Glückes Störe.

  • Nicht entgehet dem Tode, wer der Geburt nicht entgangen ist.

  • Bräute lispeln, Weiber kreischen: / Wie verändert ist die Stimme! / Bräutigam streichelt, Ehemann geißelt: / Wie verwandelt sind die Hände!

  • Auch der Pfahl hofft bei des Frühlings Rückkehr, daß er grünen werde.

  • Schwarz wird der Teufel stets gemalt, rosig gesehn.

  • Met ist nicht in jedem Kruge, / Klugheit nicht in jedem Kopfe.

  • Borgst du dir Spreu von einem Reichen, mußt du ihm Weizen zurückgeben.

  • Wer ein übersehenes Mädchen heiratet, der bekommt eine auserlesene Frau.

  • Ein Mann ist oft noch zu jung, um zu heiraten, aber nie zu alt, um zu lieben.

  • Reichtum kann man verstecken, aber nicht Armut.

  • Hoffnung erhält den Armen am Leben, Furcht tötet den Reichen.