Anzeige

Sprichwörter aus Dänemark

36 Weisheiten und Redewendungen aus Dänemark

  • Eine gute Hausfrau ist der beste Hausrat.

  • Wer auf die Schuhe eines Verstorbenen wartet, wird wohl barfuß gehen müssen.

  • Wahrheit ist immer obdachlos.

  • Der Fuchs weiß mehr als ein Loch.

  • Bei sich zu Hause ist der Hund am stolzesten.

  • Die Hausfrau hat ihr Licht vom Manne wie der Mond von der Sonne.

  • Bauer bleibt Bauer, selbst wenn er auf seidenem Kissen schläft.

  • Der Frau, der Mühle und dem Schiff mangelt es immer an etwas.

  • Liebe ist einäugig. Der Haß ist blind.

  • Wenn der Bart das Wichtigste wäre, könnten die Ziegen predigen.

  • Mit ihren Vorfahren prahlen am meisten diejenigen, die ihrer am wenigsten würdig sind.

  • Für faule Schweine ist die Erde stets gefroren.

  • Einzig Kind, Sorgenkind.

  • Suche Rat bei Gleichen, Hilfe bei Überlegenen.

  • Hat dein Feind nur die Größe einer Ameise, so rechne ihn dennoch unter die Elefanten!

  • Böse Eltern haben oft fromme Kinder.

  • Eigene Hand ist noch immer treueste.

  • Junger Müßiggänger, alter Dieb.

  • Kunst findet überall Nahrung.

  • Trunkene Abendfreude hat fastende Morgensorge.

  • Wer kükenklug ist, wird nicht huhnalt.

  • Wenn die Hunde hinken, die Weiber weinen und die Krämer schwören, so hat das nicht viel zu bedeuten.

  • Vorsicht ist eine Bürgermeistertugend.

  • Wenn die Freude in der Stube ist, lauert die Sorge im Flur.

  • Iß den Fisch, während er frisch ist, und verheirate deine Tochter, solange sie jung ist!

  • Keiner ist schlimm, bevor er freit, und gut, bevor er tot ist.

  • Wollten wir alle Herren sein, wer sollte da die großen Säcke tragen?

  • Habe ich mir das Bein gebrochen, so ist es kein Trost, dass ein anderer sich den Hals brach.

  • Der Neid betritt kein leeres Haus.

  • Man kann einen zwingen, die Augen zu schließen, aber nicht zu schlafen.

  • Alter macht so manchen weiß, aber nicht besser.

  • Hoffnung ist des armen Mannes Einkommen.

  • Der Stolz der Armen dauert nicht lange.

  • Ehre den Baum, der dir Schutz gewährt.

  • Es ist besser, das Kind schreit, als dass die Mutter seufzt.

  • Wer sich selbst betrügt, ist am betrogensten.