Anzeige

Sprichwörter aus USA

74 Weisheiten und Redewendungen aus USA

  • Kleine Angler haben einen Vorteil: Der Fisch wirkt größer, wenn sie photographiert werden.

  • Präzise planen kostet in der Regel auch nicht mehr Energie, als träumen, wünschen und hoffen.

  • Die Undankbarkeit unserer Kinder erinnert uns an die Liebe unserer Eltern.

  • Kluge Köpfe sprechen über Ideen, mittelmäßige über Vorgänge und schwache über Menschen.

  • Das Recht, mit der Faust um sich zu schlagen, hört auf, wo die Nase des Mitmenschen anfängt.

  • Alles ist gut das ein Ende hat.

  • Eine halbe Wahrheit ist eine ganze Lüge.

  • Die meisten Menschen wollen lieber durch Lob ruiniert als durch Kritik gerettet werden.

  • Der Unterschied zwischen existieren und leben liegt im Gebrauch der Freizeit.

  • Alle wollen in den Himmel, aber niemand will sterben.

  • Eine Frau ohne Mann ist wie ein Fisch ohne Fahrrad.

  • Der Mann ist das Haupt der Familie, und die Frau ist der Hut darauf.

  • Mann soll das Brett bohren, / wo es am dünnsten ist.

  • Es gäbe mehr Erfolgsstreben auf der Welt, wenn die Erfolgreichen einen glücklicheren Eindruck machten.

  • Wer mit dem Kaminkehrer ringt, wird / schwarz, unabhängig davon, ob er / gewinnt oder verliert.

  • Wir sollten uns weniger bemühen, den Weg für unsere Kinder vorzubereiten, als unsere Kinder für den Weg.

  • Wer sich eine schwierige Aufgabe stellt, braucht keine Angst zu haben, daß er viel Konkurrenz bekommt.

  • Schlechte Neuigkeiten ergeben gute Meldungen.

  • Brennt der Bart, so zünden andere ihre Pfeife daran an.

  • Geld macht nicht glücklich, aber es gestattet uns, auf verhältnismäßig angenehme Weise unglücklich zu sein.

  • Der einzige Beweis für Fähigkeiten sind Leistungen.

  • In einem guten Gedanken ist Gutes für alle Menschen.

  • Ein Junge ist eine Haut, gespannt über einen Appetit, ein Lärm, bedeckt mit Schmutz.

  • Leute, die den Zucker gegen den Uhrzeiger umrühren, erreichen im Leben fast alles.

  • Zukunft - das ist die Zeit, in der Du bereust, daß du das, was Du heute tun kannst, nicht getan hast.

  • Eine gewisse Reibung zwischen den Generationen ist unvermeidlich; denn die Jugend und die Alten wiegen sich im Besitze der Antworten, und das Mittelalter hat die Fragen am Hals.

  • Wir liegen nicht im Wettbewerb mit anderen, sondern mit unseren Irrtümern.

  • Kannst du die Presse nicht schlagen, dann schlag dich auf ihre Seite!

  • Erfahrung ist ein Kamm für die Glatzköpfigen.

  • Sei höflich gegenüber jedermann: Nicht weil der Partner eine Lady oder ein Gentleman ist, sondern weil du selbst eine Lady oder ein Gentleman bist.

  • Wie wenig wir wissen, erkennen wir, wenn unsere Kinder anfangen zu fragen.

  • Begeisterung ohne Wissen ist wie Rennen in der Dunkelheit.

  • Mahlzeiten sind diejenigen Tageszeiten, zu welchen sich die Kinder niedersetzen, wenn sie essen.

  • Bankiers sterben nicht. Sie Verlieren das Interesse am Leben.

  • Ein nebliger Morgen ist noch kein wolkiger Tag.

  • Gold wird durch Feuer geprüft, die Frau durch Gold, der Mann durch die Frau.

  • Höchsten Stolz beweist ein Mensch, der das Gute auch dann tut, wenn es niemand bemerkt.

  • Wer seinen Kopf verlor, merkt den Verlust als letzter.

  • Jedes Problem hat zwei Seiten: Die falsche und die unsrige.

  • Zeige mir einen Lügner, und ich zeige dir einen Dieb.

  • Ein Opportunist ist ein Mann, der, wenn er in warmes Wasser fällt, beschließt, ein Bad zu nehmen.

  • Das schwierigste Problem für den Politiker besteht darin, den Steuerzahler zu schröpfen, ohne den Wähler zu schädigen.

  • Wer dem Erfolg auf den Grund geht, findet Beharrlichkeit.

  • Zieh einen Bauern aus dem Dreck, und er wird dich zum Dank hineinstoßen.

  • Mattes Lob ist Tadel.

  • Schließe Freundschaft, wenn du sie nicht brauchst!

  • Wievielen Leuten Sie auch Weihnachtsgrüße geschickt haben mögen - die erste Karte, die Sie bekommen, stammt von jemand, den Sie vergessen haben.

  • Advokaten halten es nicht wie die Kutscher: Sie nehmen das Trinkgeld, bevor sie starten.

  • Klage nicht. Ein Schaf, das blökt, verpaßt ein Maul voll Heu.

  • Wenn eine Frau die Hosen anhat, hat sie ein Recht darauf.

Anzeige